1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

HSV baggert an Königsdörffer: Helfen zwei Spieler beim Wechsel nach Hamburg?

Erstellt:

Kommentare

HSV-Transferkandidat Ransford Königsdörffer im Trikot seines aktuellen Vereins Dynamo Dresden.
Ransford Königsdörffer soll zum HSV wechseln, doch der Transfer hakt – es gibt allerdings einen Schlüssel zur Lösung. © Hentschel/imago

Der HSV möchte Ransford Königsdörffer verpflichten. Doch der Transfer ist ins Stocken geraten. Wie zwei Spieler die weitere Bewegung beeinflussen können.

Hamburg – Der HSV plant in Person von Jonas Boldt und Michael Mutzel den Kader für die kommende Saison. Dabei liegt eine der Baustellen des Duos in der Offensive. Namentlich geht es um Ransford Königsdörffer.
Der HSV will den Offensivmann von Dynamo Dresden nach Hamburg holen. Dabei gibt es jedoch ein Problem. Um welches es sich handelt und warum zwei Spieler der Schlüssel zur Lösung sein könnten, verrät 24hamburg.de.

Was die Personalplanung des Zweitligisten angeht, der den Sprung in die Bundesliga in der Relegation gegen Hertha BSC Berlin verspielt hat, gibt es noch weitere Fragen, die aktuell ungeklärt ist. Keiner weiß, was mit Josha Vagnoman passiert. Der HSV-Außenverteidiger soll einen Wechsel ins Ausland planen, nachdem es zuvor geheißen hatte, das zwei Vereine aus der Bundesliga Interesse an einer Verpflichtung an Vagnoman hätten. Auch, was mit Sonny Kittel geschieht, ist noch offen. Zwar scheint es klar, dass sich die Wege des Mittelfeldspielers und seines jetzigen Vereins trennen. Aktuell sieht es so aus, als ob Sonny Kittel den HSV mit einem Verein aus den USA tauscht und künftig in der Major League Soccer vor den Ball treten will.

Auch interessant

Kommentare