Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Aaron Hunt soll vor der Abreise am Dienstag noch einen Härtetest absolvieren. Foto: Christian Charisius
+
Aaron Hunt soll vor der Abreise am Dienstag noch einen Härtetest absolvieren. Foto: Christian Charisius

HSV: Angeschlagener Hunt droht auf Schalke auszufallen

Der angeschlagene Mittelfeld-Regisseur Aaron Hunt vom Fußball-Bundesligisten Hamburger SV wird möglicherweise das Auswärtsspiel am Mittwoch beim FC Schalke 04 verpassen.

Der angeschlagene Mittelfeld-Regisseur Aaron Hunt vom Fußball-Bundesligisten Hamburger SV wird möglicherweise das Auswärtsspiel am Mittwoch beim FC Schalke 04 verpassen.

Die Rückenprobleme, die den 29-Jährigen bereits in der vergangenen Woche behinderten, strahlen nun in die Oberschenkelmuskulatur aus. Er trainierte am Montag nur individuell und soll nach Vereinsangaben vor der Abreise am Dienstag nach Gelsenkirchen noch einen Härtetest absolvieren.

Beim 1:1 gegen den FC Ingolstadt wurde der ehemalige Wolfsburger nach 73 Minuten ausgewechselt. Als Alternative für Hunt könnte Ivo Ilicevic ins Zentrum rücken. Nach seiner schwachen Leistung auf der Sechser-Position vor der Abwehr droht Gideon Jung die Bank. Für den Youngster könnte Gojko Kacar neben Lewis Holtby beginnen. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare