Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

An HSV-Profi Lewis Holtby sollen zwei englische Clubs Interesse haben.
+
An HSV-Profi Lewis Holtby sollen zwei englische Clubs Interesse haben.

HSV-Mittelfeldspieler

Holtby bei Bournemouth und Newcastle im Gespräch

Die englischen Premier-League-Vereine AFC Bournemouth und Newcastle United sollen an Mittelfeldspieler Lewis Holtby vom Fußball-Bundesligisten Hamburger SV interessiert sein, berichtet die englische Zeitung „Daily Mirror“.

Die englischen Premier-League-Vereine AFC Bournemouth und Newcastle United sollen an Mittelfeldspieler Lewis Holtby vom Fußball-Bundesligisten Hamburger SV interessiert sein, berichtet die englische Zeitung „Daily Mirror“.

Als Ablösesumme sind fünf Millionen Pfund (5,68 Millionen Euro) im Gespräch. Holtby spielte bereits von Januar 2013 bis September 2014 in der Premier League. Tottenham Hotspur hatte ihn verpflichtet und später an den FC Fulham verliehen.

HSV-Vorstandschef Heribert Bruchhagen hatte zuvor verkündet, den Kader von derzeit 34 Spielern auf möglichst 26 reduzieren zu wollen. Top-Verdiener Holtby gehört ebenso wie Pierre-Michel Lasogga und Aaron Hunt zu den Verkaufskandidaten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare