+
Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann.

Champions League

Hoffenheim muss gegen Manchester City auch auf Schulz verzichten

Die TSG Hoffenheim geht ersatzgeschwächt in die Champions-League-Spiel gegen Manchester City. Deren Trainer Pep Guardiola stellt Gündogan und Sane auf.

Trainer Julian Nagelsmann von der TSG Hoffenheim muss im Gruppenspiel der Champions League gegen den englischen Meister Manchester City auch auf Nationalspieler Nico Schulz verzichten.

Der 25-Jährige fehlte am Dienstagabend im Kader der Kraichgauer, die nach den Ausfällen von Kapitän Kevin Vogt, Kasim Adams, Benjamin Hübner, Harvard Nordtveit und Ermin Bicakcic ohnehin stark ersatzgeschwächt in die Partie gehen (18.55 Uhr/Sky).

Teammanager Pep Guardiola setzt beim Gastspiel der Citizens auf die deutschen Nationalspieler Ilkay Gündogan und Leroy Sane, die beide in der Startelf stehen.  Auch die Offensivspieler Sergio Aguero, Raheem Sterling und David Silva laufen für die Citizens von Beginn an auf.

Hoffenheim verzichtet im ersten Heimspiel seiner Königsklassen-Geschichte zunächst auf Vize-Weltmeister Andrej Kramaric. Trainer Julian Nagelsmann bietet mit Joelinton, Adam Szalai und Ishak Belfodil dennoch drei Stürmer auf. In der personell angeschlagenen Abwehr sollen es erneut Justin Hoogma, Stefan Posch und Kevin Akpoguma richten.  (sid)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion