+
Filippo Inzaghi (r) schoss den FC Bayern 2007 aus der Champions League. Foto: Peter Kneffel

Historie warnt FCB: Aus gegen AC Mailand nach 2:2 auswärts

Die Historie warnt den FC Bayern. Schon einmal spielte der deutsche Fußball-Rekordmeister in der Champions League im Hinspiel einer K.o.-Runde gegen eine italienische Mannschaft auswärts 2:2 und schied danach aus.

Die Historie warnt den FC Bayern. Schon einmal spielte der deutsche Fußball-Rekordmeister in der Champions League im Hinspiel einer K.o.-Runde gegen eine italienische Mannschaft auswärts 2:2 und schied danach aus.

In der Saison 2006/07 hatte Daniel van Buyten den Bayern im Viertelfinale mit seinen beiden Toren in Mailand eine hervorragende Aufgangsposition für das Rückspiel verschafft. Doch in München verlor das Team des damaligen Bayern-Trainers Ottmar Hitzfeld mit dem heutigen Kapitän Philipp Lahm nach Treffern von Clarence Seedorf und Filippo Inzaghi für Milan mit 0:2.

Am Mittwoch gehen die Bayern in der Königsklasse gegen Juventus Turin erst zum zweiten Mal nach einem 2:2 auswärts in das entscheidende Rückspiel im eigenen Stadion. Juventus hat übrigens nach einem 2:2 im Hinspiel zweimal auswärts die nächste Runde erreicht: In der Spielzeit 1994/95 gegen Borussia Dortmund im Halbfinale des UEFA-Pokals (2:1) sowie in der Saison 2004/05 gegen Djurgårdens IF aus Schweden in der Qualifikation zur Champions League (4:1). (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion