1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

Herzmuskel-Entzündung wegen Corona

Erstellt:

Von: Jan Christian Müller

Kommentare

Von einer Herzmuskelentzündung betroffen: Delano Burgzorg.
Von einer Herzmuskelentzündung betroffen: Delano Burgzorg. © imago images/Jan Huebner

Der Mainzer Winter-Neuzugang Delano Burgzorg muss pausieren. Nach Covid-19-Erkrankung ist auch Torwart Robin Zentner für das Nachholspiel gegen Borussia Dortmund fraglich.

Die sportlichen Voraussetzungen sind klar, die personellen nach dem heftigen Corona-Ausbruch mit 14 infizierten Spielern und sechs Trainern und Betreuern nicht. Wenn Mainz 05 am Mittwoch (18.30 Uhr/Dazn) zum Nachholspiel gegen Borussia Dortmund vor 25 000 Zuschauenden und somit ausverkauftem Haus antritt, kann der Gastgeber mit einem Sieg Eintracht Frankfurt in der Tabelle der Fußball-Bundesliga überholen oder der BVB mit einem Erfolg seinerseits dem FC Bayern bis auf vier Punkte auf die Pelle rücken.

Aber wer darf überhaupt mitspielen? Darüber haben nicht nur die Trainer zu befinden, sondern vor allem auch die Mediziner. Bei den Gastgebern wird Neuzugang Delano Burgzorg wochenlang fehlen. Der Niederländer hat aus seiner Covid-19-Erkrankung eine leichte Herzmuskelentzündung davongetragen. Genau deshalb muss beispielsweise auch Bayern-Profi Alphonso Davies schon seit zwei Monaten aussetzen und wird nach einer ersten Laufeinheit am Sonntag an der Säbener Straße noch vier Wochen Aufbautraining betreiben müssen.

Der Mainzer Chefcoach Bo Svensson konnte am Dienstagmittag noch nicht sagen, ob am nächsten Tag Stammkeeper Robin Zentner zur Startelf gehören wird. Den Kapitän hatte über recht starke Symptome geklagt und nach Freitestung erst am Sonntag mit sehr leichtem Training beginnen können. „Wäre das Spiel Dienstag, hätte Robin nicht spielen können“, berichtete Svensson. Da die körperliche Belastung für einen Torhüter jedoch geringer sei - „er muss ja keine elf Kilometer laufen“ - sei die Einschätzung der Ärzte eine andere als bei den Feldspielern.

Sollte es für Zentner nicht reichen, käme der 20-jährige Lasse Rieß zu seinem ersten Bundesligaeinsatz, da der zuletzt ebenfalls an Corona erkrankte zweite Torwart Finn Dahmen wegen einer Sprunggelenksverletzung schon seit einem Monat nicht einsatzfähig ist. Lasse Rieß litt vergangene Woche auch symptomatisch unter Covid-19, konnte aber einen Tag eher ins Training einsteigen als Zentner.

Bei Borussia Dortmund fehlt Kapitän Marco Reus mit einer Erkrankung, die vom Klub nicht näher definiert wurde, Mats Hummels ist nach negativer Testung und positivem Medizincheck wieder eine Alternative - im Gegensatz zu Raphael Guerreiro nach dessen Corona-Infektion. Starstürmer Erling Haaland hat die halbe Stunde nach Einwechslung gegen Arminia Bielefeld vom Sonntag laut Trainer Marco Rose so gut verkraftet, dass der Norweger eine Option für mehr Spielzeit ist.

Bo Svensson hat gehörigen Respekt vor Haaland. „Mit ihm ist es ein anderes Spiel.“ Svensson wies darauf hin, dass der Tabellenzweite BVB zumindest in der Bundesliga Beachtliches geleistet habe vor dem Hintergrund, dass Haaland verletzungsbedingt zehn Spiele vollständig und zwei weitere Begegnungen nahezu komplett fehlte. „Man stelle sich vor, der FC Bayern hätte auf Robert Lewandowski genauso oft verzichten müssen“, so der weitgehend wiedergenesene Svensson.

Auch interessant

Kommentare