+
Heidenheims Marc Schnatterer (l) setzt sich gegen Jeddelohs Thorsten Tönnies durch.

5:2-Sieg

Heidenheim gewinnt im DFB-Pokal bei Jeddeloh II

Zweitligist 1. FC Heidenheim hat sich in der 1. Runde des DFB-Pokals mit 5:2 (3:0) beim Regionalligisten SSV Jeddeloh II durchgesetzt.

Zweitligist 1. FC Heidenheim hat sich in der 1. Runde des DFB-Pokals mit 5:2 (3:0) beim Regionalligisten SSV Jeddeloh II durchgesetzt.

Kolja Pusch (32. Minute/39.), Sebastian Griesbeck (22. Minute), Robert Glatzel (56.) und Kevin Lankford (90.+2) trafen für den Favoriten. Björn Lindemann mit einem Foulelfmeter (76.) und Thorsten Tönnies (78.) sorgten mit ihren Treffern für ein achtbares Ergebnis für den Viertligisten.

Der niedersächsische Außenseiter aus dem Landkreis Ammerland hatte lange Zeit große Probleme mit dem Zweitligisten. Die Mannschaft von Trainer Frank Schmidt war immer einen Schritt schneller und führte nach 56 Minuten verdient mit 4:0. Allerdings verpasste der Favorit vor allem in der zweiten Halbzeit nach mehreren vergebenen Großchancen ein noch höheres Ergebnis. Nach dem Doppelschlag durch Lindemann und Tönnies kam bei den 5000 Zuschauern noch einmal Spannung auf, doch in der Nachspielzeit machte Lankford alles klar.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion