+
Heidenheims Nikola Dovedan (M) zieht ab und trifft zum 2:0.

2. Liga

Heidenheim bleibt an Aufstiegsplätzen dran

Der 1. FC Heidenheim hat den vom Abstieg bedrohten MSV Duisburg mit 4:1 (1:0) besiegt und ist zumindest für eine Nacht auf Rang vier in der 2. Fußball-Bundesliga geklettert.

Der 1. FC Heidenheim hat den vom Abstieg bedrohten MSV Duisburg mit 4:1 (1:0) besiegt und ist zumindest für eine Nacht auf Rang vier in der 2. Fußball-Bundesliga geklettert.

Denis Thomalla (35. Minute), Nikola Dovedan (47./92.) und Kapitän Marc Schnatterer (67./Foulelfmeter) trafen am Samstag für die Gastgeber. Schnatterer war zuvor von Andreas Wiegel gefoult worden. Das Tor von Kevin Wolze aus der 69. Minute half dem MSV nicht mehr.

Vor dem Duell zwischen Union Berlin und dem 1. FC Magdeburg am Sonntag hat Heidenheim nun nur noch einen Punkt Rückstand auf den Aufstiegsrelegationsplatz. Duisburg hingegen steckt mit 13 Zählern unverändert tief im Tabellenkeller fest.

Die Mannschaft von Gästetrainer Torsten Lieberknecht hatte in der Voith-Arena über die gesamte Spielzeit zahlreiche gute Gelegenheiten. Doch nur Wolze erzielte nach einem Eckball per Kopf ein Tor. Auch Heidenheim hätte öfter treffen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion