Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Der neue Bundestrainer der deutschen Nationalmannschaft: Hansi Flick.
+
Der neue Bundestrainer der deutschen Nationalmannschaft: Hansi Flick.

Offiziell

„Zurück an die Weltspitze“: Hansi Flick beerbt Jogi Löw nach EM und wird neuer Bundestrainer

  • Nico Scheck
    vonNico Scheck
    schließen

Hansi Flick tritt bei der deutschen Nationalmannschaft das Erbe von Joachim Löw an. Das teilte der DFB am Dienstagvormittag mit.

+++ 11.12 Uhr: Jetzt ist es offiziell: Hansi Flick wird neuer Bundestrainer. Das gab der DFB am Dienstagvormittag bekannt. So hat der 56-Jährige, der erst vor wenigen Tagen mit dem FC Bayern München die deutsche Meisterschaft gefeiert hatte, beim DFB einen Vertrag bis 2024 nach der Heim-EM unterschrieben. Vertragsbeginn ist der 1. Juli 2021 direkt nach der EM 2021.

„Es ging jetzt doch alles auch für mich überraschend schnell mit der Unterschrift, aber ich bin sehr glücklich, ab dem Herbst als Bundestrainer tätig sein zu dürfen“, sagte Flick laut DFB. Seine Vorfreude sei riesig, verriet Flick weiter, betonte aber auch: „Jetzt ist aber nicht wichtig, was ab September sein wird, sondern die anstehende EM, für die ich Jogi Löw, Marcus Sorg, Andy Köpke und der Mannschaft den größtmöglichen Erfolg wünsche. Jogi Löw hat einen großen Abschluss seiner Karriere als Bundestrainer mehr als verdient.“

Hansi Flick wird neuer Bundestrainer - Bierhoff jubelt über DFB-Coup

DFB-Direktor Oliver Bierhoff jubelte ob des gelungenen Trainer-Coups. Immerhin gewann Flick mit dem FC Bayern in der Saison 2019/20 das Triple aus Meisterschaft, Pokal und Champions League. „Ich bin sehr stolz, dass es uns gelungen ist, Hansi Flick für den Posten des Bundestrainers zu verpflichten. Er stand von Anfang an ganz oben auf meiner Wunschliste“, verriet Bierhoff und fügte an: „Wir haben ein großes gemeinsames Ziel: zurück an die Weltspitze.“

Zudem dankte der DFB geschlossen dem FC Bayern, der Flick aus seinem eigentlich noch laufenden Vertrag gelassen hatte. „Wir danken dem FC Bayern München und seiner Führungsspitze, die sehr kooperativ den DFB dabei unterstützt hat, den Weg für den Bundestrainer Hansi Flick freizumachen“, erklärte etwa Rainer Koch, 1. Vizepräsident der Amateure beim DFB.

Das erste Spiel von Flick als Bundestrainer wird vermutlich das Auswärtsspiel in der WM-Qualifikation gegen Liechtenstein am 2. September sein. Am 5. September folgt das erste Heimspiel gegen Armenien, ehe es am 8. September in der Qualifikationsgruppe J abermals auswärts gegen Island geht.

Flick vor Unterschrift beim DFB als Bundestrainer

Update vom Dienstag, 25.05.2021, 10.21 Uhr: Nun berichtet auch der kicker, dass Hansi Flick noch im Laufe des Dienstags offiziell als neuer Bundestrainer und Nachfolger von Joachim Löw vorgestellt wird. Die Bild hatte am Dienstagmorgen zudem ein Foto veröffentlicht, auf dem Flick gemeinsam mit Nationalmannschaftsdirektor Oliver Bierhoff in der DFB-Zentrale in Frankfurt zu sehen ist.

Löw-Nachfolger steht fest - Noch heute soll Flick Vertrag unterschreiben

Erstmeldung vom Dienstag, 25.05.2021, 09.19 Uhr: Frankfurt – Die EM 2021 im Visier, die Zeit danach schon in Planung: Beim DFB laufen die Drähte aktuell heiß. Denn: Wie Sportbild berichtet, soll Hansi Flick noch heute den Vertrag als Bundestrainer unterschreiben. Demnach hat der Noch-Bayern-Coach am frühen Dienstagmorgen (25.05.2021) die DFB-Zentrale in Frankfurt betreten. Nach der EM, die am 11. Juni beginnt, wird Joachim Löw seinen Trainerstuhl beim DFB an seinen Nachfolger weiterreichen. Flick gilt seit Wochen als wahrscheinlichster Erbe.

Hansi Flick vor Unterschrift beim DFB

Zwischendurch waren die Verhandlungen zwischen DFB und Flick etwas ins Stocken geraten. „Es sind noch Dinge zu klären. Das hat nichts mit mir zu tun, das sind andere Sachen. Wenn die geklärt sind, sieht es gut aus“, hatte Flick in einem Interview mit Sportbuzzer erklärt. Diese Dinge scheinen nun geklärt zu sein. Zuvor galten auch der FC Barcelona und Real Madrid als interessiert an dem Triple-Trainer des FC Bayern.

Sportbild nennt zudem auch weitere Details des Vertrags zwischen Flick und dem DFB:

  • Vertrag beginnt nach der EM 2021
  • Vertrag läuft vorerst bis nach der EM 2024
  • Gehalt soll unter dem des FC Bayern liegen (circa 6,5 Millionen Euro/Jahr)

Die offizielle Verkündung könnte noch im Laufe des Dienstags über die Bühne gehen. (nc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare