1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

Bittere Nachricht für Hansi Flick: Hofmann droht WM-Aus – Verein nennt Details

Erstellt:

Von: Melanie Gottschalk

Kommentare

Leistungsträger Jonas Hofmann hat sich verletzt und droht auch bei der WM 2022 in Katar auszufallen.
Leistungsträger Jonas Hofmann hat sich verletzt und droht auch bei der WM 2022 in Katar auszufallen. © Ulrich Hufnagel/imago

Schon bald muss Hansi Flick seinen DFB-Kader für die WM 2022 benennen. Ausfälle von Leistungsträgern sind da besonders ungünstig. 

Update vom Mittwoch, 19. Oktober, 15.31 Uhr: Die bittere Prognose ist nun bestätigt. Jonas Hofmann hat sich im DFB-Pokalspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und Darmstadt 98 am Dienstagabend (18. Oktober) eine Schultereckgelenkssprengung zugezogen. Das teilte der Verein am Mittwochnachmittag mit. Er wird den Fohlen damit erst einmal fehlen.

Gute Neuigkeiten gibt es aber für Hansi Flick: „Seine Teilnahme mit der DFB-Auswahl an der Weltmeisterschaft, die am 20. November startet, ist jedoch nicht in Gefahr“, heißt es in der Mitteilung.

WM 2022: Jonas Hofmann verletzt sich bei DFB-Pokalspiel

Erstmeldung vom Mittwoch, 19. Oktober, 11.01 Uhr: Frankfurt - Die WM 2022 in Katar rückt immer näher. Ende Oktober wird Bundestrainer Hansi Flick sein vorläufiges DFB-Team benennen, es wird 50 Spieler umfassen. Der 26-Mann-Kader soll dann final Anfang November feststehen, am 20. November wird das Turnier eröffnet. Meldungen über Verletzungen kommen dem Bundestrainer deshalb gerade mehr als ungelegen.

Wenn es sich bei dem Verletzten um einen Leistungsträger handelt, ist es natürlich besonders bitter. Doch genau dieser Fall scheint nun einzutreten, denn Jonas Hofmann von Borussia Mönchengladbach könnte die WM 2022 in Katar verpassen. Der Grund: Im DFB-Pokalspiel gegen Darmstadt 98 blieb der 30-Jährige in der 25. Minute verletzt am Boden liegen, hielt sich die Schulter. Zunächst ging es für Hofmann weiter, doch in der Pause musste er dann verletzungsbedingt ausgewechselt werden.

WM 2022: Jonas Hofmann droht auszufallen

Nach der Niederlage – Darmstadt gewann 2:1 – und dem damit einhergehenden Ausscheiden von Borussia Mönchengladbach aus dem DFB-Pokal sagte Trainer Daniel Farke, dass er bei Hofmann mit einer längeren Ausfallzeit rechnet. „Bei Jonas Hofmann ist es aktuell ein Verdacht auf eine Schultereckgelenkssprengung. Ich hoffe, der Verdacht erfüllt sich nicht. Er ist nach einem Foul liegengeblieben und hat sich dann noch etwas durchgeschleppt“, sagte er.

Farke hofft, dass Hofmann nicht zu lange ausfällt, „eine Weile“ wird er laut des Trainers aber fehlen. Sollte sich der Verdacht einer Schultereckgelenkssprengung erhärten, droht Jonas Hofmann für die WM 2022 auszufallen, Bundestrainer Hansi Flick würde einen Leistungsträger verlieren. Denn Hofmann gilt unter Flick als einer der zuverlässigsten Spieler des DFB-Teams, eine Nominierung für das Turnier in Katar war ihm eigentlich sicher.

WM 2022: Möglicher Ausfall von Jonas Hofmann schwerer Rückschalg für DFB-Team

Das war nicht immer so. Denn Jonas Hofman debütierte erst im Oktober 2020 für das DFB-Team – im Alter von 28 Jahren. Sein Verein war schon lange von den Qualitäten des Offensivspielers überzeugt, Ex-Bundestrainer Jogi Löw ignorierte ihn jedoch viele Jahre. Unter Flick hat sich das nun geändert, der heute 30-Jährige kommt in fast jedem Spiel zum Einsatz. Sollte er aufgrund einer Verletzung die WM 2022 verpassen, wäre das für ihn, aber auch für die Mannschaft ein herber Rückschlag. (msb)

Auch interessant

Kommentare