Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Flick
+
Bundestrainer Hansi Flick muss umplanen.

Nationalmannschaft

DFB-Star mit schwerer Verletzung – Bundestrainer Flick muss umplanen

  • Sascha Mehr
    VonSascha Mehr
    schließen

DFB-Trainer Hansi Flick muss bei den nächsten Spielen in der WM-Qualifikation auf einen Defensiv-Spieler verzichten, der für lange Zeit verletzt ausfällt.

Update vom 01.10.2021, 12:45 Uhr: Robin Gosens hat sich einen Sehnenabriss im Oberschenkel zugezogen und fällt drei Monate aus. Der Außenverteidiger wird erst im Frühjahr wieder einsatzbereit sein. Bundestrainer Hansi Flick muss also erst einmal ohne den Profi von Atalanta Bergamo planen.

DFB-Team: Bundestrainer Flick muss auf Trio verzichten

Erstmeldung vom 30.09.2021, 13:23 Uhr: Frankfurt - Die nächste Pause in der Bundesliga steht an, weil die WM-Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2022 in Katar in Europa in die vorletzte Runde geht. Hansi Flick trifft mit der DFB-Auswahl auf Rumänien und Nordmazedonien. Mit zwei Siegen kann die deutsche Nationalmannschaft einen großen Schritt in Richtung WM 2022 machen, unter Umständen wäre das sogar bereits die sichere Qualifikation - falls die Konkurrenz mitspielt.

Der Start in den neuen Job als Bundestrainer lief optimal für Hansi Flick. In den Duellen mit Liechtenstein (2:0), Armenien (6:0) und Island (3:0) feierte die DFB-Auswahl drei Siege in drei Spielen und blieb zudem ohne Gegentreffer. Flick machte bereits vor seinem Amtsantritt klar, dass es bei ihm nur nach Leistung geht und das Alter nur eine untergeordnete Rolle spielt. Deshalb sind auch Profis wie Mats Hummels und Thomas Müller weiterhin ein Thema bei der deutschen Nationalmannschaft.

DFB-Team: Nationaltrainer Hansi Flick verzichtet auf Mats Hummels

In den Spielen gegen Rumänien und Nordmazedonien wird aber zumindest Mats Hummels nicht dabei sein. Das ist aber keine Grundsatzentscheidung, sondern der guten Form von Antonio Rüdiger und Niklas Süle geschuldet, die sich durch starke Leistungen in den ersten drei Partien mit der DFB-Elf einen Vorsprung erarbeitet haben in der Innenverteidigung. Sollte Hummels allerdings in der Bundesliga überzeugen, wird er auch wieder nominiert werden von DFB-Coach Hansi Flick.

Ebenfalls keine Option für eine Nominierung zu den nächsten Spielen der DFB-Elf sind Ilkay Gündogan (Manchester City), der mit einer Oberschenkelverletzung ausfällt und Mahmoud Dahoud, der sich im Champions-League-Match des BVB gegen Sporting Lissabon bereits in der Anfangsphase eine Innenbandüberdehnung zuzog. Beide werden aber nicht lange ausfallen, im Gegensatz zu Robin Gosens von Atalanta Bergamo, den es womöglich schlimmer erwischt hat.

DFB-Team: Robin Gosens offenbar schwerer verletzt

Im Spiel seines Klubs in der Champions League gegen die Young Boys Bern erlitt Robin Gosens früh in der Partie eine Verletzung im Oberschenkel und musste umgehend ausgewechselt werden. Unter Tränen in den Augen verließ er den Platz, gestützt von Betreuern Bergamos. Nach dem Match sagte der Außenverteidiger, dass er auch Schmerzen in der Kniekehle hat. Eine genaue Diagnose seiner Verletzung steht zwar noch aus, Gosens wird aber vermutlich längere Zeit ausfallen und ist damit erst einmal keine Option für Hansi Flick und die DFB-Auswahl.

Zurückkehren wird dagegen Torwart Marc-Andre ter Stegen, der Kevin Trapp verdrängen dürfte. Die letztmaligen Debütanten David Raum (TSG 1899 Hoffenheim) und Karim Adeyemi (Red Bull Salzburg) werden vermutlich ebenso nominiert, wie Nico Schlotterbeck vom SC Freiburg, der noch nicht zum Einsatz kam für die DFB-Auswahl. Es würde zudem nicht überraschen, sollte Bundestrainer Hansi Flick erneut überraschen und einen weiteren Profi nominieren, für den die deutsche Nationalmannschaft Neuland ist.

Hansi Flick wird seinen DFB-Kader für die Spiele gegen Rumänien und Nordmazedonien am Freitag (1. Oktober 2021) nominieren. Die deutsche Nationalmannschaft hat vor allem gegen Nordmazedonien noch etwas gutzumachen, denn im Hinspiel gab es die einzige Niederlage in der laufenden WM-Qualifikation - damals noch unter dem Ex-Bundestrainer Jogi Löw.

Unterdessen beobachtet Hansi Flick mit seinem Team ein großes Talent des 1. FC Köln, das langfristig für die DFB-Auswahl nominiert werden könnte. Ein Star aus der Bundesliga wird auch von Hansi Flick nicht für die DFB-Auswahl nominiert. Ist sein Traum damit endgültig vorbei? (Sascha Mehr)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare