Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Hansi Flick
+
Bundestrainer Hansi Flick auf einer Pressekonferenz.

Nationalmannschaft

DFB-Überraschung: Hansi Flick beobachtet Top-Talent aus der Bundesliga

  • Sascha Mehr
    VonSascha Mehr
    schließen

Im Oktober stehen die nächsten Spiele der DFB-Auswahl an – für die Hansi Flick wohl überraschend ein Talent des 1. FC Köln auf dem Zettel hat.

Frankfurt – Die Qualifikation für die WM 2022 in Katar geht in die heiße Phase. Im Oktober stehen die nächsten beiden Partien für die DFB-Auswahl an, bei denen sie einen großen Schritt in Richtung Weltmeisterschaft gehen kann. Gegner sind Rumänien (08.10.2021) und Nordmazedonien (11.10.2021). Gegen die Nordmazedonier hat die Mannschaft von Trainer Hansi Flick etwas gutzumachen, denn das Heimspiel ging kurz vor der EM 2021 überraschend mit 1:2 verloren. Damals war noch Jogi Löw Bundestrainer, der sein Amt nach der Europameisterschaft an Flick übergab.

Die ersten Spiele seiner Amtszeit gestaltete Hansi Flick erfolgreich. Gegen Liechtenstein (2:0), Armenien (6:0) und Island (3:0) gelangen der DFB-Auswahl drei Siege, bei denen sie kein einziges Gegentor hinnehmen musste. Fans und Experten erwarteten solch ein dominantes Auftreten aber auch, denn die Kontrahenten gehören nicht zur Spitzenklasse des europäischen Fußballs. In den Duellen mit Rumänien und Nordmazedonien könnte die Nationalmannschaft unter Umständen schon das Ticket für die WM 2022 lösen – insofern die Konkurrenz mitspielt.

DFB-Team: Bundestrainer Hansi Flick sorgt für Überraschung

Bei seiner ersten Nominierung des DFB-Kaders sorgte Hansi Flick direkt für eine Überraschung, denn er entschied sich für Karim Adeyemi, der bei RB Salzburg unter Vertrag steht. Der Angreifer kam gegen Armenien zu seinem Debüt im Dress der deutschen Nationalmannschaft und traf direkt – nach feiner Vorarbeit von Florian Wirtz. Flick setzt auf die Jugend und mit Spielern wie Adyemi, Wirtz und vielen anderen Talenten, sieht die Zukunft der DFB-Auswahl nicht so schlecht aus.

Langfristig könnte es auch ein Talent des 1. FC Köln in den Kreis der DFB-Auswahl schaffen, wie Bundestrainer Hansi Flick durchklingen ließ. „Jan Thielmann zeigt auch eine gute Geschwindigkeit, leistet sich aber noch ein paar Leichtsinnsfehler“, sagte Flick zur Kölner Boulevard-Zeitung Express. Thielmann ist erst 19 und feierte bereits mit 17 Jahren sein Debüt beim 1. FC Köln. Unter Steffen Baumgart ist er ein wichtiger Spieler, der genau ins Konzept passt und immer stärker wird.

DFB-Auswahl: Jan Thielmann im Fokus von Bundestrainer Hansi Flick

Der 1. FC Köln hat das Potenzial von Jan Thielmann früh erkannt und setzt langfristig auf das Eigengewächs. Sollte er sich bei seinen Leistungen stabilisieren und kontinuierlich weiterentwickeln, ist eine Einladung zur DFB-Auswahl definitiv möglich. Die Anlagen dafür hat der Angreifer auf alle Fälle. Hansi Flick und sein Team werden den jungen Kölner sicherlich genau beobachten in den nächsten Monaten und Jahren.

Zwei weitere Kölner sind dagegen keine Kandidaten für die DFB-Auswahl, wie Hansi Flick bestätigte. „Jonas hat in den vergangenen Wochen einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Ich weiß auch, dass er in Köln aufgrund seiner Art und Spielweise sehr hoch angesehen ist. Aber aktuell stellt sich das Thema für mich nicht“, sagte Flick über Jonas Hector. Neben dem Kölner Kapitän ist auch Torhüter Timo Horn nicht im Fokus des Bundestrainers. „Timo Horn hat gut gehalten. Aber bei den Torhütern sind wir perfekt aufgestellt“, stellte Flick klar.

Unterdessen wird ein Star aus der Bundesliga auch von Hansi Flick nicht für die DFB-Auswahl nominiert. Ist sein Traum von der deutschen Nationalmannschaft damit endgültig vorbei? (smr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare