Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bundestrainer Hansi Flick
+
Bundestrainer Hansi Flick auf der Tribüne. (Archivfoto)

Nationalmannschaft

Hansi Flick ignoriert Bundesliga-Star im DFB-Team – ähnlich wie Jogi Löw

  • Sascha Mehr
    VonSascha Mehr
    schließen

Ein Star aus der Bundesliga wird auch von Hansi Flick nicht für die DFB-Auswahl nominiert. Ist sein Traum damit endgültig vorbei?

Frankfurt – Die DFB-Auswahl hat die ersten Spiele unter dem neuen Bundestrainer Hansi Flick erfolgreich gemeistert. Gegen die Konkurrenten Liechtenstein, Armenien und Island haben aber Fans und Experten nichts anderes als klare Erfolge erwartet. Alles andere wäre eine herbe Enttäuschung gewesen. In den nächsten Spielen will die deutsche Nationalmannschaft die Qualifikation zur WM 2022 fix machen und Flick dann eine schlagkräftige zusammenbauen, die eine erfolgreiche Weltmeisterschaft spielen kann.

Nach dem Wechsel auf der Position des Bundestrainers machten sich zahlreiche Profis Hoffnungen, unter dem neuen DFB-Coach Hansi Flick eine Rolle zu spielen. Viele dieser Akteure mussten bei der ersten Nominierung durch Flick aber bereits einen Rückschlag hinnehmen. Einer der Spieler, die sich Chancen ausrechneten, ist Maximilian Arnold vom VfL Wolfsburg. Der Mittelfeldspieler zeigt seit Jahren starke Leistungen im Klub und hätte nach Meinung mehrerer Experten und Fans eine Chance in der Nationalmannschaft verdient.

DFB-Auswahl: Maximilian Arnold kämpft um Chance bei Hansi Flick

Bei Olympia 2021 nominierte ihn U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz für die DFB-Auswahl, in der er neben Max Kruse und Nadiem Amiri eine Führungsrolle einnehmen sollte. Die Leistungen der deutschen Nationalmannschaft bei diesem Turnier war aber ziemlich durchwachsen und auch Maximilian Arnold selbst zeigte nicht die Qualität, die ihn beim VfL Wolfsburg ausgezeichnet hatte. Direkt in der ersten Partie gegen Brasilien holte sich der Mittelfeldspieler die Gelb-Rote-Karte und fehlte damit gesperrt im zweiten Spiel gegen Saudi-Arabien.

Im Kader für die EM 2021 fand Maximilian Arnold keine Beachtung - wie eigentlich ständig beim ehemaligen DFB-Trainer Jogi Löw. Ein Grund dafür ist die starke Konkurrenz auf seiner Position. Derzeit stehen mit Joshua Kimmich, Ilkay Gündogan, Leon Goretzka, Florian Neuhaus und Mahmoud Dahoud gleich fünf Spieler vor dem Wolfsburger in der Hierarchie im zentralen Mittelfeld.

Seinen ersten und einzigen Einsatz in der A-Nationalmannschaft hatte Maximilian Arnold am 13. Mai 2014, als er in einem Testspiel gegen Polen in der 77. Minute eingewechselt wurde. Bei dieser Partie, die kurz vor der EM 2014 stattfand, waren zahlreiche Stammspieler nicht im Kader und DFB-Trainer Jogi Löw testete eine Reihe an Spielern - unter anderem eben Maximilian Arnold. Danach ging es für ihn zurück zur U21, mit der er 2017 Europameister wurde.

DFB: Hansi Flick ignoriert Maximilian Arnold bislang

Nachdem Hansi Flick die DFB-Auswahl nach der EM 2021 übernommen hatte, rechneten nicht wenige mit einer Nominierung von Arnold für die Spiele in der WM-Qualifikation, doch der neue Bundestrainer entschied sich gegen den Wolfsburger. Ein deutliches Zeichen, dass er es ähnlich wie Vorgänger Löw sieht und Maximilian Arnold es auch unter ihm schwer haben dürfte, einen Platz im Kader zu ergattern.

Mit dem VfL Wolfsburg hat sich Maximilian Arnold für die Champions League qualifiziert. Sollte er auf dieser Bühne starke Leistungen zeigen und in der Bundesliga weiter Führungsspieler der „Wölfe“ sein, könnte er eine kleine Chance auf eine Rückkehr in die DFB-Auswahl haben - aber auch nur, wenn einer oder mehrere Konkurrenten auf seiner Position entweder schwächeln oder sich verletzen. Arnold wird trotzdem alles geben, um sich seinen Traum von der deutschen Nationalmannschaft doch noch zu erfüllen.

Unterdessen hatte Bundestrainer Hansi Flick einen Spieler seiner DFB-Auswahl vor dem Spiel in der WM-Qualifikation gegen Island aus dem Kader gestrichen. Der DFB legt Stefan Kuntz keine Steine in den Weg für ein Engagement in der Türkei. Wenn das mal kein Fehler ist. Ein Kommentar. (smr)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare