Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

96-Stürmer Niclas Füllkrug (r) im Kopfballduell mit Alexander Madlung.
+
96-Stürmer Niclas Füllkrug (r) im Kopfballduell mit Alexander Madlung.

Sonntagsspiele

Hannover und Braunschweig weiter Kopf an Kopf

Hannover 96 gewinnt gegen Fortuna Düsseldorf, Eintracht Braunschweig bei 1860 München. Im Aufstiegskampf geht es weiter eng zu.

Hannover 96 hat drei wichtige Punkte im Kampf um den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga gewonnen. Die Mannschaft von Trainer André Breitenreiter bezwang Fortuna Düsseldorf mit 1:0 (1:0) und bleibt drei Spieltage vor Schluss mit 60 Punkten auf Tabellenplatz drei, punktgleich mit dem Zweiten Eintracht Braunschweig und drei Zähler hinter Spitzenreiter VfB Stuttgart. Fortuna Düsseldorf steht als 14. dagegen weiter im Abstiegskampf. 96-Angreifer Niclas Füllkrug sorgte vor 42 800 Zuschauern mit seinem fünften Saisontor bereits nach fünf Minuten für den Siegtreffer.

In den weiteren Sonntagsspielen gewann Eintracht Braunschweig bei 1860 München durch ein Tor von Christoffer Nyman (55.) mit 1:0 und Erzgebirge Aue gegen die Würzburger Kickers mit 1:0. Die Braunschweiger bleiben damit ebenfalls im Aufstiegsrennen, während 1860 auf Platz 16 abstürzt. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare