Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Horst Hrubesch sitzt bei einer Pressekonferenz vor einem Mikrofon. Im Hintergrund ist der HSV-Campus zu sehen.
+
Das Nachwuchsleistungszentrum des HSV hat mit Horst Hrubesch einen neuen Direktor. (24hamburg.de-Montage)

Direktor Nachwuchs beim HSV

Hamburger SV holt Horst Hrubesch aus Rente – Ehefrau Angelika verliert ihren Liebsten

Horst Hrubesch wird Leiter des Nachwuchsleistungszentrums vom Hamburger SV und damit Direktor Nachwuchs. Frau Angelika muss allein in Rente bleiben. 

Hamburg - Der Hamburger SV* macht Ernst in Sachen Jugendförderung und ernennt Horst Hrubesch zum neuen „Direktor Nachwuchs“*. Die Vereinsikone übernimmt damit die Leitung des Nachwuchsleistungszentrums (NLZ). Es ist ein weiterer Schritt bei dem Vorhaben, die eigenen Jugendmannschaften gezielter zu fördern, wie 24hamburg.de berichtet.

So galt schon Werder Bremen und deren Kult-Trainer Otto Rehhagel als Vorbild* für den HSV. Auch das neue Trainerteam um Daniel Thioune* hat sich die Jugendförderung auf die Fahnen geschrieben. Nicht zuletzt auch wegen der angespannten finanziellen Situation der Hamburger*. So musste Sportdirektor Jonas Boldt eine Gehaltsobergrenze für Neuzugänge* erlassen. *24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare