Halle besiegt Osnabrück mit 2:1

Der Hallesche FC hat den Aufwärtstrend des VfL Osnabrück in der 3. Liga beendet und sich Luft im Kampf gegen Abstieg verschafft. Die Hallenser setzten sich im eigenen Stadion mit 2:1 (2:0) gegen die Niedersachsen durch.

Der Hallesche FC hat den Aufwärtstrend des VfL Osnabrück in der 3. Liga beendet und sich Luft im Kampf gegen Abstieg verschafft. Die Hallenser setzten sich im eigenen Stadion mit 2:1 (2:0) gegen die Niedersachsen durch.

Marco Engelhardt (13.) und Tim Kruse (36.) schossen vor 5823 Zuschauern die Tore für die Hallenser, bei denen Dominic Rau (64.) die Gelb-Rote Karte sah. Massimo Ornatelli (65.) traf für die Gäste. Halle ist durch den Heimsieg 13., Osnabrück steht auf Tabellenplatz sechs.

Nach einer Flanke von Akaki Gogia kam Engelhardt an den Ball und erzielte aus kurzer Distanz die Führung. Im Anschluss hatte Timo Furuholm gute Möglichkeiten zu erhöhen. Auch das 2:0 wurde von Gogia eingeleitet: Er brachte einen Freistoß in den Strafraum, wo Kruse den Ball ins Tor köpfte. Mit der Gelb-Roten Karte gegen Rau brachte sich Halle in der zweiten Halbzeit selbst in Bedrängnis. Nach dem Anschlusstreffer von Ornatelli, der einen Freistoß direkt verwandelte, drückte Osnabrück auf den Ausgleich, hatte aber keinen Erfolg. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion