Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Allianz Arena
+
Die menschenleere Allianz Arena vor einem Spiel.

Erste und Zweite Bundesliga

„Großveranstaltungen kritisch“ – dem Fußball drohen wieder Geisterspiele

RKI-Chef Wieler sieht Großveranstaltungen in Anbetracht der rasch steigenden Corona-Zahlen kritisch. Deshalb drohen dem Fußball nun wieder Geisterspiele.

Hamburg – In dieser Saison ist es Fußballvereinen aus Erster und Zweiter Bundesliga dank 3G- oder 2G-Konzepten wieder möglich, ihre Fußballstadien bis auf den letzten Platz zu besetzen. Aber wie lange noch? RKI-Chef Lothar Wieler hat sich am 12. November 2021 kritisch über Großveranstaltungen geäußert. Wegen der ansteigenden Corona-Inzidenzen und der höchst ansteckenden Delta-Variante des Coronavirus sei diese kritische Sichtweise geboten, so Wieler. Zu Großveranstaltungen zählen auch die Fußballspiele der Ersten und Zweiten Bundesliga – es drohen also wieder Geisterspiele.
Wie die Politik aktuell über Geisterspiele denkt und was dagegen spricht, verrät 24hamburg.de* hier.

Als Reaktion auf die rasch steigenden Corona-Zahlen forderte Jens Spahn hingegen, ab sofort bei Veranstaltungen auf die sogenannte 2G-Plus-Regel umzustellen. Demnach dürften nur noch Geimpfte und Genesene ins Stadion, die zum Impf- oder Genesenen-Nachweis auch ein negatives Testergebnis vorweisen können. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare