Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mario Gomez hat mit Besiktas Istanbul das Viertelfinale im türkischen Pokal erreicht. Foto: Manuel De Almeida
+
Mario Gomez hat mit Besiktas Istanbul das Viertelfinale im türkischen Pokal erreicht. Foto: Manuel De Almeida

Gomez zieht mit Besiktas im Pokal-Viertelfinale

Mario Gomez und Andreas Beck haben mit Besiktas Istanbul das Viertelfinale des türkischen Pokals erreicht. Im Achtelfinale wurde der Tabellenzweite der Süper Lig beim Drittligisten Bucaspor seiner Favoritenrolle gerecht und gewann mit 2:0 (0:0).

Mario Gomez und Andreas Beck haben mit Besiktas Istanbul das Viertelfinale des türkischen Pokals erreicht. Im Achtelfinale wurde der Tabellenzweite der Süper Lig beim Drittligisten Bucaspor seiner Favoritenrolle gerecht und gewann mit 2:0 (0:0).

Der kommende Gegner der «Adler» steht noch nicht fest. Das Viertelfinale wird am Dienstag ausgelost. Ein möglicher Gegner könnte Galatasary Istanbul sein. Das Team um den am Oberschenkel verletzten Lukas Podolski setzte sich mit 3:1 gegen Gaziantepspor durch.

Besiktas musste sich gegen lange Zeit gut mitspielende Gastgeber gedulden. Gomez erzielte nach der Halbzeit die vermeintliche Führung, sein Treffer wurde aber wegen Abseits nicht gegeben (58.). Kurz darauf ging der Favorit durch ein Eigentor von Onur Yilmaz (61.) in Führung. Oguzhan Özyakup stellte mit einem Foulelfmeter den Endstand her (73.). Während Beck auf der Rechtsverteidigerposition 90 Minuten durchspielte, wurde Gomez in der 83. Minute ausgewechselt.

Die Tore für Titelverteidiger Galatasaray erzielten Olcan Adin (20.), der ehemalige Stuttgarter Sinan Gümüs (25.) und der türkische Nationalstürmer Burak Yilmaz (56.). Für die Gäste traf Mahamadou Habib Habibou (75.).

Podolski hat in der Rückrunde noch keine Partie bestritten und befand sich in den vergangenen Wochen zur Behandlung von Sprunggelenk- und Oberschenkelproblemen in Deutschland. Diese Woche wird er zurück in Istanbul erwartet und soll wieder ins Training einsteigen. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare