1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

WM-Nominierung: Vorläufiger DFB-Kader überrascht – Setzt Flick auf Götze?

Erstellt:

Von: Melanie Gottschalk

Kommentare

Hansi Flick hat seinen vorläufigen DFB-Kader für die WM 2022 bereits der FIFA gemeldet. Und der hält wohl mindestens eine Überraschung bereit.

Frankfurt - Nur noch vier Spieltage, dann geht die Bundesliga-Saison 2022/2023 in eine lange Winterpause. Grund dafür ist die WM 2022 in Katar. Bundestrainer Hansi Flick hat aufgrund des herannahenden Turniers alle Hände voll zu tun und muss sich Gedanken darüber machen, welche 26 Spieler es in das finale DFB-Team schaffen. Seinen vorläufigen 55-Mann-Kader hat er bereits am vergangenen Freitag (21. Oktober) bei der FIFA eingereicht.

Und obwohl dieser Kader eigentlich geheim ist, möchte die Bild erfahren haben, dass dort auch der Name Mario Götze von Eintracht Frankfurt auftaucht. Sollte es der 30-Jährige tatsächlich ins finale DFB-Team für die WM 2022 schaffen, wäre das eine echte Überraschung. Denn der WM-Held von 2014 wurde schon vor Jahren von Ex-Bundestrainer Jogi Löw aus der Mannschaft aussortiert, Grund waren fehlende Leistungen.

Mario Götze blüht bei Eintracht Frankfurt auf – und wahrt Chance auf WM 2022

Doch bei Eintracht Frankfurt blüht der 30-Jährige richtig auf, begeistert die ganze Bundesliga – und hat mittlerweile zahlreiche Fürsprecher. Zu ihnen zählt auch Lothar Matthäus, der am Samstag (22. Oktober) im Topspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und Eintracht Frankfurt nur lobende Worte für den Mittelfeldspieler fand: „Hansi Flick hat heute einen Mario Götze in überragender Form gesehen. Ich könnte mir vorstellen, dass er riesige Chancen hat, noch in den Kader zu kommen. Er hat herausragende Fähigkeiten und erneut gezeigt, dass er zum Kreis der Nationalmannschaft gehört“, sagte der Sky-Experte.

Bundestrainer Hansi Flick war bei der Partie im Borussia-Park anwesend und konnte wieder einmal eine gute Leistung von Mario Götze erleben. „Was er macht, hat Hand und Fuß. Reibt sich auf, läuft viel, packt alles ins Spiel, was er hat. Macht oft kleine Dinge, die gut sind und der Mannschaft helfen, aber gar nicht so auffallen. Auch dieses Mal wieder an einem Tor beteiligt, kluges Zuspiel auf Kolo Muani vor dem 3:0“, heißt es in der Einzelkritik von fr.de zur Leistung von Götze im Topspiel des 11. Spieltags. Das dürfte auch Flick nicht entgangen sein.

WM 2022: Hansi Flick wollte Mario Götze wohl bereits bei letzten Länderspielen nominieren

Die Chancen von Mario Götze auf eine Teilnahme an der WM 2022 könnten also noch einmal gestiegen sein. Denn wie die Bild zudem erfahren haben möchte, wollte Hansi Flick den 30-Jährigen nach den Ausfällen von Leon Goretzka und Julian Brandt bereits für die vergangenen Länderspiele des DFB-Teams nominieren, nach Rücksprache mit Götze sah er jedoch davon ab.

Am 10. November wird Hansi Flick alle Spekulationen beenden und sein finales DFB-Team für die WM 2022 in Katar bekannt geben. Sollte Mario Götze Teil des 26-Mann-Kaders sein, wird er die Einladung dann sicher mit Freude annehmen. (msb)

Auch interessant

Kommentare