Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Früherer Dortmunder Leitner wechselt zum FC Augsburg

Der frühere Dortmunder Moritz Leitner wechselt vom italienischen Erstligisten Lazio Rom zum FC Augsburg. Der Fußball-Bundesligist vermeldete den Transfer als perfekt.

Der frühere Dortmunder Moritz Leitner wechselt vom italienischen Erstligisten Lazio Rom zum FC Augsburg. Der Fußball-Bundesligist vermeldete den Transfer als perfekt.

Der 24 Jahre alte Mittelfeldspieler, der bereits in der Rückrunde 2010/11 für den FCA aktiv war, erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021. Über die Ablösemodalitäten haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart. Italienischen Medienberichten zufolge soll die Summe bei etwas mehr als einer Million Euro liegen.

«Wenn wir als FC Augsburg die Chance haben, einen talentierten jungen deutschen Spieler, der bereits über einige Erfahrung verfügt und seine Stärken auch in der Bundesliga schon gezeigt hat, unter Vertrag nehmen zu können, müssen wir zuschlagen», sagte Manager Stefan Reuter.

Leitner war erst im Sommer von Borussia Dortmund nach Rom gewechselt, konnte Trainer Simone Inzaghi aber nicht überzeugen. Er brachte es in der Serie A nur zu zwei Kurzeinsätzen.

«Meine erste Zeit beim FCA, die mit dem Aufstieg in die Bundesliga gekrönt wurde, war grandios. Ich habe nur positive Erinnerungen daran, so dass mir sehr schnell klar war, diese Chance der Rückkehr in die Bundesliga nutzen zu wollen», sagte Leitner, der in der Bundesliga auch für den VfB Stuttgart aktiv war. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare