1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

Frauen-EM 2022: Spielplan, Gruppen, Kader, Stadien – Alle Infos zur Fußballeuropameisterschaft

Erstellt:

Von: Andreas Apetz

Kommentare

DFB-Frauen
Bei der Frauen-EM 2022 hofft die deutsche Frauennationalmannschaft auf den Titelgewinn. (Archivfoto) © Friso Gentsch/dpa/Archivbild

Im Juli beginnt die Frauen-EM 2022. Deutschland geht als Titelfavorit in das Turnier. Alles Wichtige zur Fußball-Europameisterschaft im Überblick.

London – Vom 6. Juli bis zum 31. Juli wird die Frauen-EM 2022 ausgetragen. In England kämpfen 16 Teams um den Titel der besten Fußball-Nation Europas. Der Wettbewerb wird seit 1980 offiziell von der UEFA veranstaltet und geht dieses Jahr in die 13. Runde. Die Qualifikationsphase mit 47 europäischen Mannschaften begann bereits im Sommer 2019. Sie erstreckte sich aufgrund der Corona-Pandemie über fast anderthalb Jahre. Ursprünglich hatte auch das russische Frauennationalteam den Sprung in die Endrunde geschafft. Aufgrund des Ukraine-Krieges wurde die Mannschaft vom Wettbewerb ausgeschlossen und durch den Nachrücker Portugal ersetzt.

Frauen-EM 2022: Der Modus – Gruppenphase und K.O.-Runde

Bei der Frauen-EM 2022 in England treten insgesamt 16 Nationen gegeneinander an. Die Mannschaften sind zunächst auf vier Gruppen à vier Teams verteilt. Jede Mannschaft spielt in der Vorrunde je einmal gegen jede andere Mannschaft der eigenen Gruppe. Nach drei Spielen qualifizieren sich die beiden Gruppenbesten für die K.O.-Runde, welche mit dem Viertelfinale beginnt. Sollte es in einem K.O.-Spiel nach 90 Minuten noch unentschieden stehen, geht das Spiel in die Verlängerung. Sollte nach der Verlängerung immer noch kein Sieger feststehen, so wird das Spiel im Elfmeterschießen entschieden.

Nach dem Viertelfinale folgt das Halbfinale mit den besten vier Teams des Turniers. Im Finale am 31. Juli stehen sich die beiden Gewinner des Halbfinales gegenüber. Ein Spiel um den dritten Platz wird es nicht geben.

Frauen-EM 2022: Die Gruppen – Deutschland in Gruppe B

Die Vorrunde der Frauen-EM 2022 gliedert die 16 Mannschaften in vier Gruppen. Die Auslosung fand am 28. Oktober 2021 in Manchester statt. England was als Gastgeber für die Gruppe A gesetzt. Als Qualifikationsgruppensieger befand sich Deutschland im ersten Lostopf und führt nun die Gruppe B an. Die Titelverteidigerinnen aus den Niederlande befinden sich in Gruppe C.

Gruppe AGruppe BGruppe CGruppe D
EnglandDeutschlandNiederlandeFrankreich
ÖsterreichDänemarkSchwedenItalien
NorwegenSpanienPortugalBelgien
NordirlandFinnlandSchweizIsland

Frauen-EM 2022: Der Spielplan

Der Spielplan für die Frauen-EM 2022 in England sieht wie folgt aus:

Gruppe A

DatumUhrzeit (MESZ)SpielortBegegnung
6. Juli 202221 UhrOld Trafford, ManchesterEngland - Österreich
7. Juli 202221 UhrSt. Mary's, SouthamptonNorwegen - Nordirland
11. Juli 202218 UhrSt. Mary's, SouthamptonÖsterreich - Nordirland
11. Juli 202221 UhrBrighton Community Stadium, BrightonEngland - Norwegen
15. Juli 202221 UhrSt. Mary's, SouthamptonNordirland - England
15. Juli 202221 UhrBrighton Community Stadium, BrightonÖsterreich - Norwegen

Gruppe B

DatumUhrzeit (MESZ)SpielortBegegnung
8. Juli 202218 UhrMilton KeynesSpanien - Finnland
8. Juli 202221 UhrBrentfordDeutschland - Dänemark
12. Juli 202218 UhrMilton KeynesDänemark - Finnland
12. Juli 202221 UhrBrentfordDeutschland - Spanien
16. Juli 202221 UhrMilton KeynesFinnland - Deutschland
16. Juli 202221 UhrBrentfordDänemark - Spanien

Gruppe C

DatumUhrzeit (MESZ)SpielortBegegnung
9. Juli 202218 UhrLeighPortugal - Schweiz
9. Juli 202221 UhrSheffieldNiederlande - Schweden
13. Juli 202218 UhrSheffieldSchweden - Schweiz
13. Juli 202221 UhrLeighNiederlande - Portugal
17. Juli 202218 UhrSheffieldSchweiz - Niederlande
17. Juli 202218 UhrLeighSchweden - Portugal

Gruppe D

DatumUhrzeit (MESZ)SpielortBegegnung
10. Juli 202218 UhrManchesterBelgien - Island
10. Juli 202221 UhrRotherhamFrankreich - Italien
14. Juli 202218 UhrManchesterItalien - Island
14. Juli 202221 UhrRotherhamFrankreich - Belgien
18. Juli 202221 UhrRotherhamIsland - Frankreich
18. Juli 202221 UhrManchesterItalien - Belgien

Frauen-EM 2022: Spielplan zum Viertelfinale

DatumUhrzeit (MESZ)SpielortBegegnung
20. Juli 202221 UhrBrightonSieger Gruppe A - Zweiter Gruppe B
21. Juli 202221 UhrBrentfordSieger Gruppe B - Zweiter Gruppe A
22. Juli 202221 UhrLeighSieger Gruppe C - Zweiter Gruppe D
23. Juli 202221 UhrRotherhamSieger Gruppe D - Zweiter Gruppe C

Frauen-EM 2022: Spielplan zum Halbfinale

DatumUhrzeit (MESZ)SpielortBegegnung
26. Juli 202221 UhrSheffieldSieger VF 3 - Sieger VF 1
27. Juli 202221 UhrMilton KeynesSieger VF 4 - Sieger VF 2

Frauen-EM 2022: Spielplan zum Finale

DatumUhrzeit (MESZ)SpielortBegegnung
31. Juli 202218 UhrWembleySieger HF 1 - Sieger HF 2

Frauen-EM 2022: Austragungsort England – In diesen Stadien wird gespielt

It‘s coming home: Die Frauen-EM 2022 wird dieses Jahr in England – der Heimat des Fußballs – ausgetragen. Die Fußballnation zeigt sich von seiner besten Seite und lässt die angereisten Teams in den größten und bekanntesten Stadien des Landes auflaufen. Mit dabei sind unter anderem das Old Trafford, in dem auch Manchester United seine Heimspiele austrägt, sowie das legendäre Wembley-Stadion in London. Deutlich unbekannter, aber nicht weniger spannend ist das Brentford Community Stadium. Es wurde 2017 eröffnet und ist das modernste Stadion bei der Frauen-EM 2022.

Frauen-EM 2022: Das DFB-Team

Deutschland geht als absoluter Titelanwärter ins Rennen. Durch die Qualifikation marschierten die deutschen Frauen ungeschlagen mit acht Siegen aus acht Spielen, 46 Toren und nur einem einzigen Gegentreffer. 18 Jahre lang verteidigte der DFB den EM-Titel, bis Dänemark die Siegesserie bei der Europameisterschaft 2017 im Viertelfinale beendete. Bei der Frauen-EM 2022 hat die deutsche Frauen-Nationalmannschaft nur ein Ziel: Den Titel zurückzuholen. Das soll mit folgendem Kader gelingen:

PositionName (Verein/Rückennummer)
TorAnn-Katrin Berger (FC Chelsea/#21)
TorMerle Frohms (Eintracht Frankfurt/#1)
TorAlmuth Schult (VfL Wolfsburg/#12)
AbwehrSara Doorsoun (Eintracht Frankfurt/#23)
AbwehrGiulia Gwinn (FC Bayern München/#15)
AbwehrMarina Hegering (FC Bayern München/#5)
AbwehrKathrin Hendrich (VfL Wolfsburg/#3)
AbwehrSophia Kleinherne (Eintracht Frankfurt/#2)
AbwehrFelicitas Rauch (VfL Wolfsburg/#17)
Mittelfeld/SturmNicole Anyomi (Eintracht Frankfurt/#14)
Mittelfeld/SturmJule Brand (TSG 1899 Hoffenheim/#22)
Mittelfeld/SturmKlara Bühl (FC Bayern München/#19)
Mittelfeld/SturmSara Däbritz (Paris Saint-Germain/#13)
Mittelfeld/SturmLinda Dallmann (FC Bayern München/#16)
Mittelfeld/SturmLaura Freigang (Eintracht Frankfurt/#10)
Mittelfeld/SturmSvenja Huth (VfL Wolfsburg/#9)
Mittelfeld/SturmLena Lattwein (VfL Wolfsburg/#4)
Mittelfeld/SturmSydney Lohmann (FC Bayern München/#8)
Mittelfeld/SturmLina Magull (FC Bayern München/#20)
Mittelfeld/SturmLena Sophie Oberdorf (VfL Wolfsburg/#6)
Mittelfeld/SturmAlexandra Popp (VfL Wolfsburg/#11) (C)
Mittelfeld/SturmLea Schüller (FC Bayern München/#7)
Mittelfeld/SturmTabea Waßmuth (VfL Wolfsburg/#18)
TrainerinMartina Voss-Tecklenburg

Frauen-EM 2022: So viel Geld bekommen die Gewinnerinnen

Wie die UEFA mitteilte, wird sich das Preisgeld der Frauen-EM 2022 im Vergleich zum Vorgänger-Turnier verdoppeln: Während die EM in den Niederlanden noch acht Millionen Euro schwer war, sollen es dieses Jahr 16 Millionen Euro sein. Jedes Team erhält mindesten 600.000 Euro Startgeld. Laut der UEFA sei auch das eine Verdopplung.

Der Sieg bei einem Gruppenspiel bringt der Mannschaft weitere 100.000 Euro, bei einem Remis werden nicht nur die Punkte, sondern auch die Siegesprämie geteilt: 50.000 Euro für beide Teams. Das Erreichen des Viertelfinales lässt sich die UEFA 205.000 Euro pro Team kosten. Ein Halbfinalist erhält nochmal 320.000 Euro. Die Europameisterinnen dürfen sich dann über einen Preis von 660.000 Euro freuen, die Zweitplatzierten erhalten 420.000 Euro. Der Turniersieg bei der Frauen-EM 2022 bringt einer Nationalmannschaft also maximal 2.085.000 Euro. Pro Spielerin beim DFB wären das 60.000 Euro. Bei den Herren war der EM-Titel 2021 28.250.000 Euro wert.

Frauen-EM 2022: Das Turnier im TV und Live-Stream verfolgen

Die öffentlich-rechtlichen Sender übertragen alle 31 Partien der Frauen-EM 2022 live im TV oder im Live-Stream. Die Sendeplätze der K.o.-Runde stehen noch nicht fest. Für die Gruppenphase ist jedoch klar. Die Spiele sind im Wechsel bei ARD, ZDF und sportschau.de zu sehen. (Andreas Apetz)

Auch interessant

Kommentare