+
In Frankreich spielen 2019 die besten Frauen-Nationalteams um diese WM-Trophäe. Foto: Federico Gambarini

Frankreich ist Gastgeber der Fußball-WM der Frauen 2019

Frankreich ist Gastgeber der Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen im Jahr 2019. Das Exekutivkomitee des Weltverbandes FIFA gab dem WM-Vierten von 2011 in Zürich den Zuschlag für das übernächste WM-Turnier. Einziger Mitbewerber war Südkorea.

Frankreich ist Gastgeber der Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen im Jahr 2019. Das Exekutivkomitee des Weltverbandes FIFA gab dem WM-Vierten von 2011 in Zürich den Zuschlag für das übernächste WM-Turnier. Einziger Mitbewerber war Südkorea.

In diesem Jahr wird bei der WM in Kanada (6. Juni bis 5. Juli) der Nachfolger von Titelverteidiger Japan ermittelt. Die WM in Frankreich wird das achte globale Frauenturnier sein. Die erste Frauenfußball-WM fand 1991 in China statt. Schweden (1995), die USA (1999 und 2003), erneut China (2007) und Deutschland (2011) waren die weiteren Gastgeber. Rekordchampion sind die USA (1991/1999) und Deutschland (2003/2007) mit je zwei Titeln.

Für das Turnier 2011 in Deutschland hatte Frankreich auch eine Bewerbung erwogen, verzichtete dann aber zugunsten der DFB-Kandidatur. Im Gegenzug unterstützte der deutsche Verband die französische Bewerbung für die Männer-EM 2016. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion