+
Schiedsrichter Sören Storks zeigt dem Frankfurter Jetro Willems (2.v.r.) nach einer Tätlichkeit die Rote karte.

Wegen einer Tätlichkeit

Frankfurts Willems für drei Liga-Spiele gesperrt

Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt muss für drei Spiele auf Defensivspieler Jetro Willems verzichten.

Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt muss für drei Spiele auf Defensivspieler Jetro Willems verzichten.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) sperrte den Außenverteidiger nach einer Tätlichkeit gegen Werder Bremen (1:2) für die Duelle gegen Borussia Dortmund, RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach, wie der Verband mitteilte. Der 24 Jahre alte Willems hatte Gegenspieler Theodor Gebre Selassie absichtlich im Gesicht getroffen und am Tag danach seinen Fehler eingeräumt. Pokalsieger Frankfurt kann gegen die Entscheidung des Einzelrichters innerhalb von 24 Stunden Einspruch einlegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion