+
Ante Rebic (l) wird der Frankfurter Eintracht weiter fehlen.

Freitagsspiel

Frankfurt in Dortmund weiter ohne Rebic

Eintracht Frankfurt muss auch im Bundesligaspiel bei Borussia Dortmund am Freitag (20.30 Uhr) auf Angreifer Ante Rebic verzichten.

Eintracht Frankfurt muss auch im Bundesligaspiel bei Borussia Dortmund am Freitag (20.30 Uhr) auf Angreifer Ante Rebic verzichten.

„Er ist noch kein Thema“, sagte Eintracht-Trainer Adi Hütter. Der kroatische Nationalspieler befinde sich nach einer Fußverletzung zwar wieder im Training, „aber er muss zu 100 Prozent fit sein“, betonte Hütter. Möglicherweise sei Rebic in der kommenden Woche, wenn der DFB-Pokalsieger bei Olympique Marseille in die Europa League startet, einsatzfähig. „Er ist auf einem guten Weg, auch mental geht es in die richtige Richtung“, sagte der Trainer.

Äußerst fraglich ist der Einsatz von Linksverteidiger Taleb Tawatha, der sich eine Verletzung im Rückenbereich zugezogen hat. Definitiv fehlen werden der gesperrte Jetro Willems und die verletzten Carlos Salcedo, Timothy Chandler, Goncalo Paciencia und Francisco Geraldes. „Es ist natürlich immer unangenehm, wenn Spieler verletzt ausfallen“, sagte Hütter zur personellen Misere schon zu Saisonbeginn. „Die Mannschaft macht sich aber nicht ständig Gedanken darüber. Wir versuchen, das Beste daraus zu machen und in Dortmund zu bestehen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion