+
Heimsieg für Friedhelm Funkels Fortuna.

1. Liga

Fortuna schlägt Hoffenheim, Bayern souverän

Bayern München hat wieder die Tabellenführung in der Fußball-Bundesliga übernommen und den schlechtesten Saisonstart von Bayer Leverkusen im Oberhaus perfekt gemacht.

Der Rekordmeister gewann verdient mit 3:1 (2:1), musste allerdings den Verlust von Weltmeister Corentin Tolisso verkraften. Der Franzose wurde in der ersten Halbzeit mit einer offenbar gravierenden Knieverletzung ausgewechselt.

Die Bayern lösten Borussia Dortmund ab. Die Westfalen hatten am Freitag die Spitzenposition durch ein 3:1 (1:0) gegen Eintracht Frankfurt übernommen. Im Verfolgerduell trennten sich am Samstag der VfL Wolfsburg und Hertha BSC 2:2 (0:0).

Rückschlag für Nagelsmann

Einen weiteren Rückschlag musste die TSG Hoffenheim durch das 1:2 (0:1) beim Aufsteiger Fortuna Düsseldorf hinnehmen. Komplettiert werden die Samstagsspiele der dritten Runde durch den Westschlager zwischen Borussia Mönchengladbach und Schalke 04 am Abend (18.30 Uhr/Sky).

Die Treffer für den FC Bayern gegen Bayer erzielten Tolisso (10.), Arjen Robben (19.) und James (89.). Für die Werkself, die erstmals seit dem Bundesliga-Aufstieg 1979 drei Auftaktpleiten hinnehmen musste, hatte der Brasilianer Wendell (5., Handelfmeter) zur Führung getroffen. Der eingewechselte Leverkusener Karim Bellarabi (80.) sah wegen groben Foulspiels die Rote Karte.
In Düsseldorf sicherten Alfredo Morales (45.) und Dodi Lukebakio (88., Foulelfmeter) der Fortuna den Dreier gegen Hoffenheim. Reiss Nelson (86.) hatte zwischenzeitlich den Ausgleich erzielt.

Hektische Schlussphase in Wolfsburg

In Wolfsburg trafen Javairo Dilrosun (61.) und Ondrej Duda (90.+1) für die Berliner. Yunus Malli (87., Foulelfmeter) und Admir Mehmedi (90.+3) waren für die Wölfe erfolgreich und sicherten Wolfsburg noch einen Punkt.

RB Leipzig feierte durch ein 3:2 (2:1) gegen Hannover 96 den ersten Saisonsieg. Timo Werner (40./63.) und Yussuf Poulsen (9.) trafen für die Sachsen. Niclas Füllkrug (13.) hatte das zwischenzeitliche 1:1 für die Hannoveraner erzielt. Miiko Albornoz (65.) gelang das 2:3-Anschlusstor.

Mainz siegreich

Der FSV Mainz 05 bezwang den FC Augsburg mit zwei späten Toren 2:1 (0:0). Dong-Won Ji (82.) hatte den FCA in Führung gebracht, doch Anthony Ujah (87.) und Alexandru Maxim (90.+3) sorgten mit ihren Treffern noch für die Wende. In der ersten Halbzeit wurden zwei Treffer – eins für die Gastgeber, eins für die Schwaben – zu Recht nicht gegeben.

Am Freitagabend hatten Innenverteidiger Abdou Diallo (36.), der Ex-Frankfurter Marius Wolf (72.) und der neue Mittelstürmer Paco Alcacer (88.) für Dortmund getroffen. Sebastien Haller (68.) war zum zwischenzeitlichen 1:1 erfolgreich. „Man sieht, dass er Fußball versteht und mit der Mannschaft kombinieren kann“, sagte Sportdirektor Michael Zorc über den spanischen Premieren-Torschützen Alcacer.

Der 2014er-WM-Held Mario Götze kam hingegen wiederum nicht zum Einsatz und saß 90 Minuten auf der Bank. „Es liegt am System. An dem der anderen und vor allem an unserem. Wir haben im Mittelfeld sehr, sehr viele Spieler“, sagte BVB-Trainer Lucien Favre und machte Götze keine großen Hoffnungen auf eine grundlegende Veränderung: „Wir werden sehen, was in den nächsten Tagen und in den nächsten Wochen passiert.“ (sid)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion