1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

Flicks lange Liste

Erstellt:

Von: Jan Christian Müller

Kommentare

Darf er mit nach Katar? Mario Götze.
Darf er mit nach Katar? Mario Götze. © afp

Auch Götze, Kramer und Moukoko im geleakten XXL-Aufgebot für die WM

Der deutsche Bundestrainer Hansi Flick macht es geheimnisvoller als beispielsweise der geschätzte Kollege Louis van Gaal aus dem schönen Nachbarland Niederlande. Bis zu höchstens 55 Namen durften auf der vorläufigen XXL-Liste stehen, die die Nationalverbände bis zum Montag an die Fifa geschickt haben mussten. Aus diesen Spielern müssen die Trainer dann bis spätestens zum 14. November ihre 26-Mann-Kader beim Weltverband benennen, die mit zur Fußball-Weltmeisterschaft nach Katar fliegen. Flick wird sein Aufgebot bereits am 10. November bekanntgeben, seine Auserwählten sollen ja noch ein bisschen Zeit zum Packen bekommen, ehe es am 14. November ab in den Oman zum Testspiel dort am 16. November geht.

Bondscoach van Gaal hat darauf verzichtet, alle 55 möglichen Spieler vorläufig zu nominieren - und er hat seine 39er Liste öffentlich gemacht. Das unterscheidet ihn von Flick, so dass „Bild“-Reporter erst schnüffeln mussten, um die meisten Profis zu kennen, die auf eine endgültige Rekrutierung hoffen dürfen.

Ganz so riesig ist die Auswahl ja nicht, weshalb auch ein Routinier wie 2014-WM-Endspielteilnehmer und - Ironie der Geschichte - eigentlich als ZDF-Experte eingeplante Christoph Kramer dazugehören soll. Ebenso wie der Finaltorschütze von Rio, Mario Götze, was allseits ebenso erwartet worden war wie die Nominierung des Bremer Mittelstürmers Niclas Füllkrug. Verdient hätte es dann sicherlich auch U21-Europameister Mergim Berisha, der gerade Top-Leistungen beim FC Augsburg abliefert. Dafür gibt es indes keine Bestätigung.

Laut „Bild“ ebenfalls im Mammutaufgebot von Flick, von dem laut des Blattes 44 Namen bekannt sind, aber mehr benannt sind: Mats Hummels nach seinen zuletzt stabilen Leistungen und Florian Wirtz, der sich allerdings noch im Aufbautraining nach Kreuzbandriss befindet, Endgültige Nominierung: äußerst zweifelhaft.

Der Dortmunder Youssoufa Moukoko, nach wie vor erst 17 Jahre alt, Luca Netz, Linksverteidiger von Borussia Mönchengladbach, sowie Rani Khedira, Bruder von Weltmeister Sami und unermüdlicher Ballklauer im Mittelfeld von Union Berlin, befinden sich ebenso auf der ellenlangen Flick-Liste wie die zuletzt nicht mehr berücksichtigten Emre Can (Dortmund) und Anton Stach (Mainz 05).

Auch interessant

Kommentare