+
Cristiano Ronaldo im neuen Juventus-Heimtrikot - das gibt es künftig nur noch bei PES.

Deal mit Konami

Juventus Turin heißt in FIFA 20 komplett anders - Bekommt auch der FC Bayern neuen Namen?

Juventus Turin schließt einen Deal mit EA-Sports-Konkurrent Konami ab und bekommt daher in FIFA 20 einen neuen Namen. Droht dem FC Bayern das gleiche Schicksal?

München - Bittere Nachricht für alle Fans des Videospiels FIFA von Hersteller EA Sports: In FIFA 20, das am 27. September in Deutschland erhältlich sein wird, erhält der italienische Top-Klub Juventus Turin einen neuen Namen. Grund für die Namensänderung ist eine exklusive Kooperation mit dem japanischen Unternehmen Konami, das die Fußball-Simulation Pro Evolution Soccer (PES) produziert.

Juventus Turin wird in FIFA 20 nur noch unter dem Namen „Piemonte Calcio“ spielbar sein, wie EA Sports mitteilte. Auch auf ein verändertes Logo, neue Trikots und ein anderes Stadion müssen sich Zocker demnach einstellen. Immerhin: Die Spieler des amtierenden italienischen Meisters sollen weiterhin mit ihrem realen Namen und Aussehen im Spiel vorkommen.

Video: Juventus unterzeichnet exklusive Partnerschaft mit Konami

FC Bayern München in FIFA 20 auch mit anderem Namen?

Fans des FC Bayern werden sich nun fragen: Wird auch der deutsche Rekordmeister nicht mit seinem echten Vereinsnamen in FIFA 20 verfügbar sein? Schließlich gaben die Roten am 11. Juli ebenfalls eine Partnerschaft mit PES-Hersteller Konami offiziell bekannt. Die Antwort ist: Doch, werden sie! Lediglich die Münchner Allianz Arena wird es wohl nicht mehr geben, wie tz.de* berichtete.

„Wir waren im Umgang mit dem Thema sehr konservativ. Was Fußballspiele betrifft, werden wir uns künftig mit dem Thema befassen. Aber ich betone Fußballspiele, nicht Baller- oder Kriegsspiele“, sagte Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge bei der Vorstellung des neuen Platin-Partners Konami in der Allianz Arena.

Bayern-Profi Serge Gnabry auf dem Cover von PES 2020

Der FC Bayern sei „glücklich, dass wir die Fans, die dem Gaming zugetan sind, besser erreichen können“, führte Rummenigge weiter aus: „Mit welchem Realismus und welchem Detail das präsentiert wird, hat uns begeistert.“ Konami hat künftig umfassenden Zugang zu den Stars und einigen Legenden (Oliver Kahn, Lothar Matthäus) des Rekordmeisters. Nationalspieler Serge Gnabry wird als PES-Botschafter fungieren und unter anderem auf dem Cover von PES 2020 zu sehen sein.

EA Sports muss mit dem Verlust der Rechte an Juventus Turin und Bayern München zwei bittere Rückschläge hinnehmen. Immerhin wartet das neue Game FIFA 20 mit einer spektakulären Neuerung auf. Nach der Meldung reagierte sogar die Aktie von EA-Sports, vermutlich wegen der Lizenz-Entscheidung.

Bayern-Fans werden nach der Enthüllung der neuen Cover-Stars wohl noch stärker zum Konami-Ableger tendieren. Denn auf der ‚Champions Edition‘ lächelt einer, der sie in der vergangenen Champions-League-Saison zur Verzweiflung brachte

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

sk/SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion