Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

FC St. Pauli-Spieler Kofi-Daniel Kyereh im Zweikampf im Spiel gegen Hansa Rostock.
+
Kofi-Daniel Kyereh (links) könnte den FC St. Pauli vor ein Problem stellen.

Zweitliga-Tabellenführer

FC St. Pauli in Sorge: Muss Zweitligist bald auf Daniel-Kofi Kyereh verzichten?

Für den FC St. Pauli läuft in der Zweiten Liga alles nach Plan. Eigentlich sogar besser. Doch aller Probleme ledig ist der Kiezklub nicht. Warum ist das so?

Hamburg – Der Erfolg gibt dem FC St. Pauli derzeit recht. In der Zweiten Liga steht kein Klub besser da als der vom Kiez aus Hamburg. Auch den „großen“ HSV hat die Mannschaft von Trainer Timo Schultz hinter sich gelassen.
Einer, der seinen Anteil beim FC St. Pauli dazu beiträgt, ist Daniel-Kofi Kyereh. Um den Mittelfelfspieler müssen sich die Kiezkicker allerdings Sorgen machen. Welches Problem sich dahinter versteckt, weiß 24hamburg.de*.

Kyereh ist nicht erst frisch einer der Leistungsträger, auf den der Verein aus dem Stadtteil mit der Reeperbahn nicht so einfach verzichten könnte. Schon vor der im Sommer begonnenen aktuellen Saison spielte sich der Mittelfeldmann des FC St. Pauli auf die Wunschliste anderer Klubs*. Vor allem bei Vereinen, die in der Ersten Bundesliga spielen. Gleiches gilt auch für Finn Ole Becker. Das FC St. Pauli-Talent war im Frühjahr bei anderen Vereinen im Gespräch, aktuell gibt es um Finn Ole Becker neue FC St. Pauli-Transfergerüchte*. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare