+
Sven Ulreich und Alexander Ruda lieferten sich ein amüsantes Wortgefecht.

Nach dem Audi-Cup-Finale

ZDF-Reporter unterbricht Ulreich mitten im Satz - Bayern-Keeper kontert schlagfertig

  • schließen

Sven Ulreich und der FC Bayern München mussten sich den Tottenham Hotspurs geschlagen geben. Nach dem Spiel sorgte ein ZDF-Reporter für einen seltsamen Moment - Sven Ulreich rettet die Situation souverän. 

München - Der FC Bayern München hat den Audi Cup ordentlich abgeschlossen. Mit einer jungen Elf hat sich das Team von Niko Kovac in der ersten Halbzeit schwer getan, doch als Trainer Niko Kovac in der zweiten Hälfte dann die Superstars einwechselte, holte der Rekordmeister gegen Tottenham Hotspur ein 0:2 auf*. Letztendlich mussten sich die Roten im Elfmeterschießen geschlagen geben. Im Tor stand dabei Sven Ulreich, der ein kurioses Gespräch mit einem Journalisten nach Spielende hatte. 

Der ZDF-Reporter Alexander Ruda fragte Ulreich erst einmal nach dem Elfmeterschießen, bei dem Jerome Boateng letztlich scheiterte*, und wie er die Entscheidung wahrgenommen hatte. Der Keeper sagte: „Es ist immer eine Fifty-Fifty-Chance. Zwei- bis dreimal hätte ich ihn beinahe gehabt. Es war ein gutes Spiel für ein Vorbereitungsspiel.“ Danach lobte er noch die jungen Wilden im Team. 

ZDF-Reporter Alexander Ruda unterbricht Sven Ulreich rüde 

Anschließend sprach Ruda über die Vorbereitung und Ulreich vor allem auf den Audi Cup an. Darauf antwortete der Keeper: „Wir hatten zwei sehr gute Spiele, wenn man gesehen hat, wie schwer sich Real gegen Fenerbahce getan hat, war es hervorragend. Heute waren es andere Vorzeichen, wir mussten einige schonen. Wir sind aber am Ende nochmal zurückgekommen. Wir sind gut vorbereitet und müssen Samstag nach Dortmund, das wird ein heißer Tanz...“ - auf einmal unterbricht Ruda und macht komischerweise Werbung für seinen Sender: „Live im ZDF übrigens“. 

In dem Moment reagiert ein ziemlich verdutzter Ulreich souverän und sagt mit einem verlegenen Lächeln: „Äh, ja, sehr gut. Dann einschalten“. Ein guter Konter des Torhüters. 

FC Bayern München: Sven Ulreich kontert - und kann Satz doch noch beenden 

Nach einem kurzen Augenblick fängt sich der Keeper wieder und schließt wieder an seinem letzten Satz an: „Es wird ein heißer Tanz und ich hoffe, dass wir dieses Mal den Titel verteidigen.“ Danach verabschiedeten sich die beiden mit einem Händedruck. 

Während des Spiels in der Allianz Arena vermeldete ein Portal den fixen Wechsel eines Flügelspielers*. Doch es gibt unterschiedliche Auffassungen über den möglichen Bayern-Neuzugang. tz.de hat die verschiedenen Quellen gegenüber gestellt. Ist somit der Transfer von Leroy Sané* vom Tisch? Serge Gnabry wird so oder so eine tragende Rolle einnehmen. Nun erinnert er sich mit emotionalen Worten an seine Vergangenheit*. Sollte der FC Bayern bei seinen A-Zielen nicht erfolgreich sein - kommt dann ein Transfer eines Z-Spielers von dieser Liste* zustande?

Video: Müller über seinen Elfmeter: Besser als der von Kane

ank

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion