Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Adam Hlozek ist im Visier des FC Bayern München.
+
Adam Hlozek (links) ist im Visier des FC Bayern München.

Bundesliga

FC Bayern München plant Transfer-Coup - Kommt der neue Robert Lewandowski?

  • Sascha Mehr
    vonSascha Mehr
    schließen

Bayern München hat ein großes Talent im Visier. Der Mittelstürmer soll im Sommer kommen und langsam aufgebaut werden. Er könnte Robert Lewandowski beerben.

München - Der FC Bayern München erlebt eine Saison mit Höhen und Tiefen. Zwar wird sich die Mannschaft von Trainer Hansi Flick mit großer Wahrscheinlichkeit erneut die deutsche Meisterschaft sichern, doch an die Erfolge der vergangenen Spielzeit kommt sie nicht heran.

Im DFB-Pokal gab es ein blamables Aus bei Zweitligist Holstein Kiel, der nach Elfmeterschießen die Oberhand behielt und in der Champions League war im Viertelfinale gegen Paris Saint-Germain Endstation. Damit die kommende Saison wieder erfolgreicher wird, will der FC Bayern München seinen Kader auf einigen Positionen verändern.

FC Bayern München: Verstärkungen gesucht

Douglas Costa kehrt nach Ende der Leihe zu Juventus Turin zurück. Der Flügelspieler konnte sich beim FC Bayern München nicht durchsetzen und war zudem regelmäßig verletzt. Ebenfalls verlassen werden den FCB die beiden Defensivspieler David Alaba und Jerome Boateng. Alaba nahm ein Angebot zur Vertragsverlängerung nicht an und sucht nach einer neuen Herausforderung. Gerüchten zufolge soll er sich für Real Madrid als neuen Klub entschieden haben. Boateng bekommt keinen neuen Vertrag in München und muss seine Zelte abbrechen.

Neben bereits fertig ausgebildeten Spielern, die der Mannschaft mit ihrer Qualität sofort weiterhelfen werden, sucht der FC Bayern München aber auch nach jungen Profis, die enormes Potenzial besitzen und sich in München weiterentwickeln können. Ein Mega-Talent, auf das der deutsche Rekordmeister ein Auge geworfen hat, ist Adam Hlozek von Sparta Prag, wie „90min.com“ berichtet. Der erst 18-Jährige Mittelstürmer hat in dieser Saison den endgültigen Durchbruch geschafft und mischt die tschechische 1. Liga mächtig auf. In 13 Spielen erzielte er fünf Treffer und bereitete weitere sieben Tore vor - ein überragender Wert für einen 18-Jährigen.

FC Bayern München: Mega-Talent aus Tschechien im Visier

Adam Hlozek kommt bislang nur auf 13 Einsätze, weil er sich Anfang November vergangenen Jahres den Mittelfuß brach und bis Ende Februar ausfiel. Nach seinem Comeback brauchte der Angreifer kaum Eingewöhnungszeit und zeigte direkt wieder Top-Leistungen. Der 18-Jährige ist ein echtes Juwel und gilt als eines der größten Stürmer-Talente Europas. Sein Debüt bei Sparta Prag in der 1. Liga feierte er mit 16 Jahren und seitdem ging seine Karriere steil nach oben.

Die starken Leistungen des Mega-Talents blieben nicht unbemerkt und so gibt es einen großen Kreis an Vereinen, die Hlosek gerne verpflichten würden. Neben dem FC Bayern München werden Borussia Dortmund, Juventus Turin und West Ham United genannt. Hlosek ist flexibel einsetzbar im Angriff, in der aktuellen Saison wurde er vor allem als klassischer Mittelstürmer aufgestellt. Der 1,88 Meter große Offensivspieler ist technisch versiert, dribbelstark, schnell, besitzt einen starken Schuss, hat den nötigen Torinstinkt und schirmt zudem Bälle mit seinem Körper perfekt ab.

Sein Vertrag bei Sparta Prag läuft noch bis 2022, jetzt im Sommer wäre also die letzte Möglichkeit, eine größere Ablöse für den angehenden Stürmerstar zu kassieren. Zuletzt war zu hören, dass Prag 30 Millionen Euro fordert, es erscheint aber fraglich, dass ein Klub diese Summe zahlt, wenn sein Vertrag nur noch eine Saison läuft. Der FC Bayern München hofft auf ein Schnäppchen und in Hlosek den möglichen Nachfolger von Robert Lewandowski zu finden.

Unterdessen scheint der FC Bayern München auch Interesse an einem deutschen Nationalspieler zu haben. Dessen Vertrag läuft nach der Saison aus und er kann ablösefrei wechseln. (smr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare