1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

FC Bayern München: Wunschspieler fällt Monate aus - Sommer-Transfer damit zerschlagen?

Erstellt:

Von: Sascha Mehr

Kommentare

Hasan Salihamidzic, Sportvorstand des FC Bayern München.
Hasan Salihamidzic, Sportvorstand des FC Bayern München. © Frank Hoermann / SVEN SIMON via www.imago-images.de

Ein Wunschspieler des FC Bayern München ist schwerer verletzt und fällt mehrere Monate aus. Hat sich ein Transfer damit zerschlagen?

München/Leipzig - Der FC Bayern München befindet sich in der Krise. In der Bundesliga gelang der Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann seit vier Spielen kein Sieg mehr. Nach drei Remis setzte es am vergangenen Spieltag eine überraschende 0:1-Niederlage beim Außenseiter FC Augsburg. War in den vorherigen Partien noch die mangelnde Chancenauswertung einer der Gründe für den verpassten Sieg, so präsentierte sich der FC Bayern in Augsburg auch im Herausspielen von Tormöglichkeiten desolat.

FC Bayern München in der Krise

In der Länderspielpause wird es einige Gespräche zwischen den Verantwortlichen geben. Die Krise muss aufgearbeitet und alles hinterfragt werden - auch den Trainer Julian Nagelsmann. Der Besuch auf dem Münchener Oktoberfest geriet zur lästigen Pflichtaufgabe, denn zum Feiern zumute war es weder Spielern noch Verantwortlichen. Nagelsmann hat nun knapp zwei Wochen Zeit, um die Mannschaft auf die Partie gegen Bayer Leverkusen vorzubereiten.

Da der Transfermarkt geschlossen ist, muss Nagelsmann mit dem vorhandenen Kader zurechtkommen. Wechsel sind erst wieder im Januar möglich. Die Verantwortlichen des deutschen Rekordmeisters halten die Augen nach Verstärkungen offen - auch für Transfers im kommenden Sommer. Ein Spieler, der bislang als möglicher Neuzugang für 2023 galt, könnte nun womöglich doch nicht an der Säbener Straße aufschlagen.

Konrad Laimer liebäugelte in den vergangenen Wochen mit einem Wechsel zum FC Bayern München, doch Sportvorstand Hasan Salihamidzic konnte sich nicht mit Laimers Klub RB Leipzig auf eine Ablösesumme einigen. Der Transfer scheiterte und der österreichische Nationalspieler befindet sich nun in seinem letzten Vertragsjahr bei den Sachsen. Der FC Bayern könnte Laimer im kommenden Sommer ablösefrei verpflichten, doch eine Verletzung macht dem Wechsel wohl einen Strich durch die Rechnung.

FC Bayern München: Wunschspieler Laimer fällt lange aus

Laimer hatte sich bereits am 6. Spieltag, beim 3:0-Sieg gegen Borussia Dortmund, eine Verletzung der Syndesmose im linken Fuß zugezogen. Zunächst wurde der 25-Jährige konservativ behandelt, die Ausfallzeit wurde mit „mehreren Wochen“ angegeben. Diese Behandlung zeigte aber nicht den erhofften Erfolg, sodass Laimer sich einer Operation unterziehen musste. Die Folge ist, dass er mehrere Monate fehlen wird und seinem Verein erst im kommenden Jahr wieder zur Verfügung steht, wie RB Leipzig mitteilte.

Durch den langen Ausfall könnte es sein, dass der FC Bayern München Abstand von einer Verpflichtung nimmt und sich anderweitig umschaut. Es ist nämlich keineswegs sicher, dass Konrad Laimer Anfang kommenden Jahres wieder völlig beschwerdefrei spielen kann und ob es nicht mögliche Rückschläge gibt in der Reha.

Unterdessen investiert der FC Bayern München in die Zukunft – und steht unmittelbar vor der Verpflichtung eines Ausnahme-Talents von Hertha BSC. Der ehemalige Jugendspieler des FC Bayern München, Malik Tillmann, ist aktuell nach Schottland verliehen. Nun wurde bekannt, dass wohl eine Kaufoption besteht. (smr)

Auch interessant

Kommentare