Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

FC Bayern
+
Zum Ligaauftakt spielten der FC Bayern in Mönchengladbach lediglich 1:1:

Bundesliga

Transfer fix! FC Bayern München verpflichtet nächsten Leipziger

  • Sascha Mehr
    VonSascha Mehr
    schließen

Der FC Bayern München hat den nächsten Leipziger geholt. Julian Nagelsmann kann nun mit einem weiteren ehemaligen Weggefährten zusammenarbeiten.

München – Julian Nagelsmann wechselte vor einigen Wochen von RB Leipzig zum FC Bayern München und erfüllt sich damit seinen großen Traum – als Trainer des deutschen Rekordmeisters.

Der FCB ließ sich seinen Wunschtrainer eine üppige Ablösesumme kosten und fordert von ihm nun die Weiterentwicklung der Mannschaft und natürlich jede Menge Titel. Nagelsmann kann offenbar gut mit dem Druck an der Säbener Straße umgehen und ist hoch motiviert, in den kommenden Spielzeiten national und international für Furore mit den Bayern zu sorgen.

FC Bayern München: Upamecano als Königstransfer

Mit Nagelsmann zum FC Bayern München gewechselt ist Dayot Upamecano. Der Innenverteidiger gilt als Mega-Talent und hat trotz seines jungen Alters schon reichlich Erfahrung in der Bundesliga gesammelt. Bei RB Leipzig gehörte der erst 22-Jährige zum Stammpersonal und war Führungsspieler.

Julian Nagelsmann, Trainer des FC Bayern München.

Der Transfer von Upamecano war aber lange vor dem Wechsel von Nagelsmann fix. Der Trainer versprach, keinen Spieler mit zum FC Bayern München zu nehmen und daran hielt er sich bislang auch. „Ich werde jetzt nicht einen VW T6 mieten, um nach München zu fahren und im Schlepptau noch den ein oder anderen guten Spieler von Leipzig dabei zu haben“, so der Coach nach dem Abgang aus Leipzig.

FC Bayern München: Nagelsmann holt alten Weggefährten

Spieler nahm Nagelsmann keine mit zum FC Bayern München, bei seinem Trainerstab sah das aber ganz anders aus. Drei Co-Trainer folgten dem 33-Jährigen an die Säbener Straße und der Wechsel des nächsten ehemaligen Weggefährten aus Leipziger Tagen ist nun auch fix. Wie die Bild-Zeitung beichtet, wechselt Dr. Maximilian Pelka von Leipzig in die bayerische Landeshauptstadt. Der studierte Sport-Psychologe stand vier Jahre bei den Sachsen unter Vertrag und arbeitete mit Nagelsmann erfolgreich zusammen in dessen Zeit bei RB.

Pelka wurde bei RB Leipzig zu einem engen Vertrauten von Julian Nagelsmann und stand bei zahlreichen Trainingseinheiten mit auf dem Rasen. Seine Aufgabe im Team von Nagelsmann war es, die mentale Fitness der Spieler zu analysieren. Dafür führte er viele Einzelgespräche mit den Profis, arbeitete aber vornehmlich im Hintergrund. Ab dem 1. September wird er diese Aufgaben beim FC Bayern München übernehmen. Der FCB hatte bislang keinen Team-Psychologen, Nagelsmann sprach sich aber für die Besetzung dieser Stelle aus.

Unterdessen könnte der FC Bayern München auf dem Transfermarkt einen ungewöhnlichen Coup landen. Ein ehemaliger Spieler steht offenbar kurz vor seiner Rückkehr an die Isar. Der FC Bayern München ist auf der Suche nach Verstärkungen und offenbar bei Top-Klub Juventus Turin fündig geworden. (smr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare