Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Julian Nagelsmann, neuer Trainer beim FC Bayern München. (Archivfoto)
+
Julian Nagelsmann, neuer Trainer beim FC Bayern München. (Archivfoto)

Bundesliga

Neuzugang für den FC Bayern München: Mittelfeldspieler kommt vom PSV Eindhoven

  • Sascha Mehr
    VonSascha Mehr
    schließen

Neuzugang für den FC Bayern München. Der deutsche Rekordmeister erhält einen Spieler vom PSV Eindhoven für die kommende Saison.

München – Der FC Bayern München hat erneut die deutsche Meisterschaft gewonnen, trotzdem war die Saison nicht erfolgreich für das Top-Team der Fußball-Bundesliga. Im DFB-Pokal war früh Endstation gegen den Zweitligisten Holstein Kiel und in der Champions League konnte die Mannschaft von Trainer Hansi Flick den französischen Vertreter Paris St. Germain nicht bezwingen.

In der kommenden Spielzeit wird dadurch einiges anders beim FC Bayern München.

FC Bayern München: Kleiner Umbruch im Sommer

Trainer Hansi Flick löst seinen Vertrag auf und verlässt den FC Bayern München nach der Saison 2020/21 auf eigenen Wunsch. Sein Nachfolger wird Julian Nagelsmann, den der FCB von RB Leipzig loseisen konnte, der aber eine üppige Ablöse kostet. Im Kader gibt es einen kleinen Umbruch, denn mehrere Leistungsträger der vergangenen Jahre werden sich eine neue Herausforderung suchen. David Alaba, Jerome Boateng, Javier Martinez und Douglas Costa lauten die Abgänge – weitere könnten folgen. Neu ist bislang nur Dayot Upamecano. Den Innenverteidiger bringt Trainer Nagelsmann von RB Leipzig mit an die Isar.

Der FC Bayern bekommt aber nun einen weiteren „Neuzugang“, denn Adrian Fein steht ab 1. Juli wieder im Kader. Der Mittelfeldspieler war ein Jahr an den PSV Eindhoven ausgeliehen. Die niederländische Klub wird die im Vorfeld vereinbarte Kaufoption, die bei sechs Millionen Euro liegen soll, nicht ziehen, wie John de Jong, der Technische Direktor des Eredivisie-Klubs, der Zeitung Eindhovens Dagblad bestätigte. „Wir hatten uns von seiner Entwicklung hier etwas mehr erhofft und erwartet. Das hat aus mehreren Gründen nicht geklappt. Am Montag haben wir den Bayern mitgeteilt, dass wir seine Option nicht ziehen werden“, sagte de Jong.

Adrian Fein wechselte mit großen Erwartungen vom FC Bayern München zum PSV Eindhoven, konnte sich dort aber nicht durchsetzen. Er absolvierte 18 Spiele, stand aber nur 565 von möglichen 1620 Minuten auf dem Rasen. Er hatte bei Trainer Roger Schmidt meistens das Nachsehen gegenüber Pablo Rosario, Ibrahim Sangare und Ryan Thomas. Der ehemalige U-Nationalspieler Deutschlands bricht eine Zelte in den Niederlanden ab und kehrt vorläufig zum FC Bayern zurück.

FC Bayern München: Zukunft von Adrian Fein noch ungeklärt

Beim FC Bayern München hat Adrian Fein noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021. Dass er eine Chance bei Julian Nagelsmann in der Vorbereitung bekommen wird, ist eher unwahrscheinlich. Auf seiner Position im defensiven Mittelfeld ist der FCB bestens besetzt und hat keinen Bedarf. Außerdem stellt sich die Frage, ob Fein den Ansprüchen des FC Bayern München genügt, wenn er sich nicht beim PSV Eindhoven durchsetzen konnte. Voraussichtlich kommt es in den kommenden Wochen zu Gesprächen zwischen dem Spieler und Verantwortlichen des Vereins, in denen über die Zukunft des 22-Jährigen beraten wird. Vorstellbar ist eine weitere Leihe oder ein endgültiger Abgang des Talents.

Unterdessen hat der FC Bayern München offenbar ein Auge auf ein englisches Talent von Sheffield United geworfen. Doch die Konkurrenz ist groß. Der FC Bayern München feilt am neuen Kader für die Saison 2021/22. Ein Trio könnte den Klub im Sommer verlassen. Auf der Suche nach Verstärkungen für die nächste Spielzeit hat sich ein Engländer in den Fokus des FCB gespielt, der auf der Insel bereits als der „neue“ Jude Bellingham gilt. (smr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare