1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

FC Bayern München wildert beim FC Chelsea - Ablösefreier Star der nächste Neuzugang?

Erstellt:

Von: Sascha Mehr

Kommentare

Hasan Salihamidzic, Sportvorstand beim FC Bayern München.
Hasan Salihamidzic, Sportvorstand beim FC Bayern München. © Mladen Lackovic/Imago

Der FC Bayern München ist auf der Suche nach Verstärkungen. Dabei hat der deutsche Rekordmeister wohl einen ablösefreien Star des FC Chelsea an der Angel.

München – Der FC Bayern München will den zehnten deutschen Meistertitel in Serie gewinnen. Julian Nagelsmann befindet sich mit seiner Mannschaft auf einem guten Weg, denn aktuell beträgt der Vorsprung auf den Zweitplatzierten Borussia Dortmund sechs Punkte. Doch nicht nur das spricht für den FCB, auch die Dominanz und Souveränität, mit der die Spiele gewonnen werden. Der BVB wackelt öfters und scheint den deutschen Rekordmeister auch in dieser Spielzeit den Titel nicht streitig machen zu können.

Trotz des Erfolges wird sich der Kader des FC Bayern München in der kommenden Saison verändern. Niklas Süle, dessen Vertag ausläuft, wird den Klub ablösefrei verlassen, wie die Bild-Zeitung berichtet. FCB-Präsident Herbert hat dennoch weiterhin Hoffnung, dass der DFB-Spieler doch noch bleibt. „Wir haben Niklas Süle ein Angebot gemacht. Jetzt liegt es an ihm, das zu akzeptieren oder nicht zu akzeptieren. Natürlich muss es in einem bestimmten Zeitraum sein, weil wir uns dann auch dementsprechend aufstellen müssen“, sagte er zum TV-Sender Sky. Doch Süle hat sich längst entschieden, den FC Bayern München zu verlassen.

FC Bayern München: Interesse an Andreas Christensen

Hasan Salihamidzic, Sportvorstand beim FC Bayern München, muss nun einen Nachfolger für Nikas Süle finden – und scheint bereits einen Favoriten ausgemacht zu haben. Andreas Christensen vom FC Chelsea London soll auf der Wunschliste des FCB weit oben stehen, wie das Kicker-Sportmagazin berichtet. Der Innenverteidiger kennt die Bundesliga bereits, denn er stand von 2015 bis 2017 bei Borussia Mönchengladbach unter Vertrag und konnte überzeugen.

Andreas Christensen bringt nicht nur im Klub beim FC Chelsea starke Leistungen, sondern auch in der dänischen Nationalmannschaft, mit der er bei der EM 2021 bis ins Halbfinale vordringen konnte. Besonders interessant macht ihn die Tatsache, dass sein Vertrag zum Ende der laufenden Spielzeit ausläuft und er im Sommer ablösefrei wechseln könnte. Bislang wurde der Vertrag in London nicht verlängert.

FC Bayern München: Barcelona größter Konkurrent im Werben um Christensen

Neben dem FC Bayern München sind auch der FC Barcelona, der AC Mailand und Borussia Dortmund an dem dänischen Nationalspieler interessiert. Vor allem der spanische Top-Klub soll, neben dem FCB, Favorit auf eine Verpflichtung sein. Die Zukunft des 25-Jährigen soll bald geklärt werden – Ausgang völlig offen.

Unterdessen plant der FC Bayern München offenbar einen Vorstoß bei einem ablösefreien Spieler von Liga-Konkurrent Borussia Mönchengladbach. Außerdem zeigt der FCB Interesse an einem jungen Talent von Ajax Amsterdam. (smr)

Auch interessant

Kommentare