1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

FC Bayern München vor Sensations-Transfer - DFB-Star nächster Neuzugang?

Erstellt:

Von: Sascha Mehr

Kommentare

Wechselt Kai Havertz (l.) zum FC Bayern München?
Wechselt Kai Havertz (l.) zum FC Bayern München? © IMAGO/Marcio Machado/M.i.S.

Der FC Bayern München ist auf der Suche nach Verstärkungen und hat offenbar einen DFB-Star ins Visier genommen.

München - Der FC Bayern München hat doppelt zugeschlagen im Winter-Transferfenster. Zunächst kam Daley Blind ablösefrei an die Säbener Straße und soll Trainer Julian Nagelsmann mehr Optionen in der Defensive geben. Zweiter Neuzugang beim deutschen Rekordmeister ist Yann Sommer, der von Borussia Mönchengladbach kommt. Der 34-Jährige ist der Ersatz für den verletzten Manuel Neuer, der in der laufenden Saison keine Partie mehr absolvieren kann.

FC Bayern München: Kein Neuzugang mehr im Winter

Mit diesen beiden Neuzugängen war es das aber beim FC Bayern München in Sachen Transfers für den Winter. Hasan Salihamidzic bestätigte nach dem Spiel gegen RB Leipzig, dass man mit dem bestehenden Kader die restliche Saison bestreiten wird. „Unsere Transferaktivitäten sind nun abgeschlossen”, sagte der Sportvorstand des FCB. Trotzdem kann er sich nicht zurücklehnen, denn bereits jetzt muss der Kader für die kommende Spielzeit zusammengestellt werden. Ganz oben auf der Einkaufsliste steht offenbar ein DFB-Star.

Wie das Online-Portal Media Foot berichtet, bemüht sich der FC Bayern München intensiv um Kai Havertz. Der Offensivspieler spielt zwar eine ordentliche Saison beim FC Chelsea und gehört zu den Leistungsträgern bei den „Blues“, doch nach dem Kaufrausch im Winter, stehen mehrere Profis auf dem Abstellgleis. Neben Havertz sollen im Sommer auch Hakim Ziyech, Christian Pulisic, Pierre-Emerick Aubameyang den Verein verlassen.

FC Bayern München: Kommt Havertz im Sommer?

Grund bei Havertz sind nicht unbedingt die gezeigten Leistungen, sondern das Überangebot in der Offensive und die Tatsache, dass man mit dem DFB-Star noch eine Menge Geld einnehmen kann. Durch die teuren Neuzugänge muss der FC Chelsea Einnahmen aus Transfers generieren, um das Financial Fairplay der UEFA zu erfüllen.

Kai Havertz soll einem Wechsel zum FC Bayern München nicht abgeneigt sein, doch günstig wäre der Ex-Leverkusener nicht. Medienberichten zufolge verlangt der FC Chelsea eine Ablöse zwischen 70 und 90 Millionen Euro. Sollte Harry Kane kommen, würde der deutsche Rekordmeister sicherlich nicht auch noch solch eine hohe Summe für Havertz investieren. Bei einem Scheitern des Kane-Transfers, wäre der 23-jährige Havertz eine starke Alternative, der auch im Sturmzentrum agieren kann - auch wenn er kein klassischer Mittelstürmer ist.

Unterdessen würde der FC Bayern München einen chancenlosen Defensivspieler gerne abgeben, für den Profi kommt ein Abgang aber nicht in Frage. (smr)

Auch interessant

Kommentare