1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

FC Bayern München plant Transfer-Coup - Bekannter Mittelstürmer vor Unterschrift?

Erstellt:

Von: Sascha Mehr

Kommentare

Hasan Salihamidzic, Sportvorstand des FC Bayern München.
Hasan Salihamidzic, Sportvorstand des FC Bayern München. © IMAGO/Frank Hoermann/SVEN SIMON

Der FC Bayern München ist auf der Suche nach einem Mittelstürmer und scheint bereits fündig geworden zu sein.

München - Der FC Bayern München verkaufte im Sommer Robert Lewandowski und hat seitdem keinen Mittelstürmer von Weltformat mehr. Aufgefangen werden sollte der Abgang des Polen vor allem durch Neuzugang Sadio Mane, der vom FC Liverpool verpflichtet wurde. Nach sieben Spieltagen in der Bundesliga scheint das Projekt mit Mane im Sturmzentrum aber gescheitert zu sein. Offenbar soll der Senegalese in Zukunft als Außenstürmer auflaufen.

FC Bayern München in der Krise

Auf Nachfrage, ob ein Spieler wie Robert Lewandowski im Kader des FC Bayern München fehlt, reagierte Julian Nagelsmann genervt. „Was macht es, wenn ich sage: Nein? Und was macht es, wenn ich sage: Ja? Wir haben die klassische Neun mit Choupo-Moting heute auf der Bank eingewechselt und einen anderen haben wir nicht. Es ist doch eigentlich egal, was ich jetzt antworte. Wenn ich Nein sage, dann heißt es: ‚Er erkennt das Problem nicht‘. Wenn ich Ja sage, dann schreiben alle: ‚Er vermisst Lewandowski‘. Es ist doch wurst, was ich antworte“, sagte der Trainer nach der Niederlage in Augsburg.

Der Transfermarkt ist aktuell geschlossen, der FC Bayern München muss also mit dem bestehenden Kader bis zur Winterpause weitermachen, erst dann kann Sportvorstand Hasan Salihamidzic Nachbesserungen vornehmen. Gehört ein neuer Mittelstürmer dazu? Möglich! Wie die britische Boulevardzeitung Sun berichtet, soll der deutsche Rekordmeister ein Auge auf Gonçalo Ramos von Benfica Lissabon geworfen haben.

FC Bayern München: Kommt Mittelstürmer im Winter oder Kane im Sommer?

Die Konkurrenz beim Mittelstürmer ist aber namhaft, denn Manchester United soll ihn ebenfalls gerne verpflichten wollen in der Winterpause. Nach Informationen der Sun haben die „Red Devils“ bereits Kontakt zum Berater des 21-Jährigen aufgenommen, um die Möglichkeiten eines Wechsels auszuloten. Günstig wäre Ramos aber nicht, denn Benfica soll rund 30 Millionen Euro für ihn fordern.

Es ist aber durchaus fraglich, ob der FC Bayern München Gonçalo Ramos im Winter verpflichten will, denn mit Mathys Tel steht bereits ein großes Talent auf dieser Position im Kader. Zudem plant der FCB einen Transfer von Harry Kane im kommenden Sommer. Die wahrscheinlichste Variante ist, dass Sportvorstand Hasan Salihamidzic in der Winterpause keinen neuen Angreifer an Land ziehen wird, um dann im Sommer alles auf die Karte Harry Kane zu setzen. Der Wechsel des Angreifers von Tottenham scheint realistischen zu sein als der von Gonçalo Ramos.

Unterdessen ist ein Neuzugang des FC Bayern München unzufrieden mit seiner Situation und sagt das auch öffentlich - ein Seitenhieb Richtung Trainer Nagelsmann. Der FC Bayern steckt in einer Krise, intern hagelt es Kritik an Julian Nagelsmann. Dieser hadert wiederum schon seit länger mit seiner Mannschaft. (smr)

Auch interessant

Kommentare