1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

FC Bayern vor Transfer-Coup: Stürmer von Juventus Turin im Anflug?

Erstellt:

Von: Sascha Mehr

Kommentare

Der FC Bayern München hat Samuel Iling-Junior im Visier.
Der FC Bayern München hat Samuel Iling-Junior im Visier. © IMAGO/Jonathan Moscrop

Der FC Bayern München ist auf der Suche nach Verstärkungen und scheint bei Juventus Turin fündig geworden zu sein.

München - Der FC Bayern München ist zurück an der Tabellenspitze der Fußball-Bundesliga. Durch den eigenen 3:2-Sieg bei Hertha BSC und die Niederlage von Union Berlin bei Bayer Leverkusen hat die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann die Spitzenposition zurückerobert. Die deutsche Meisterschaft wird auch in diesem Jahr erneut nur über den FC Bayern München laufen, dessen Mannschaft durch die namhaften Neuzugänge noch stärker geworden ist.

FC Bayern München sucht nach Verstärkungen

Trotz des Erfolges sucht Sportvorstand Hasan Salihamidzic bereits jetzt nach Neuzugängen für die Zukunft, damit die Dominanz des FC Bayern München bestehen bleibt. Wie der britische Transfer-Insider Nizaar Kinsella berichtet, zeigt der deutsche Rekordmeister großes Interesse an Samuel Iling-Junior von Juventus Turin. Der 19-Jährige Brite wurde in der Nachwuchsabteilung des FC Chelsea ausgebildet, wechselte 2020 aber nach Italien.

Bei Juventus Turin sahen die Verantwortlichen großes Potenzial im Offensivspieler und förderten ihn. In dieser Saison gelang ihm der Durchbruch bei den Profis. Bislang kommt er auf drei Einsätze, in denen er bereits zwei Scorerpunkte sammelte. Das Potenzial von Iling-Junior ist riesig und Experten sehen bei ihm eine goldene Zukunft im Profibereich. Doch wird das bei Juventus Turin sein oder schnappt ihn sich ein anderer Klub?

FC Bayern München zeigt Interesse an Samuel Iling-Junior

Der englische U20-Nationalspieler ist nur noch bis zum 30. Juni 2023 an Juventus Turin gebunden und sein auslaufenden Vertrag macht ihn bei vielen europäischen Top-Teams begehrt. Neben dem FC Bayern München sollen auch Paris Saint-Germain, AS Monaco, RB Leipzig, Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt um den 19-Jährigen buhlen. Der BVB stand offenbar bereits 2020 vor einem Transfer des Angreifers, der sich letztendlich aber doch für Juventus Turin entschied und gegen Borussia Dortmund.

Unterdessen hat Hasan Salihamidzic den vom FC Bayern an AS Monaco ausgeliehenen Alexander Nübel besucht. Auch dessen Zukunft beim Rekordmeister dürfte Thema gewesen sein. Benjamin Pavard wurde mit Alkohol am Steuer erwischt. Sowohl von der Polizei als auch vom FC Bayern setzte es offenbar eine saftige Strafe. (smr)

Auch interessant

Kommentare