Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Julian Nagelsmann kann am Samstag in Köln auf einige Rückkehrer zählen.
+
Julian Nagelsmann kann am Samstag in Köln auf einige Rückkehrer zählen.

Bundesliga

Nagelsmann muss auch in Köln puzzeln - doch mehrere Bayern-Stars kehren zurück

  • Antonio José Riether
    VonAntonio José Riether
    schließen

Eine 1:2-Heimpleite musste der ersatzgeschwächte FC Bayern München am Freitag gegen Gladbach hinnehmen. Beim nächsten Spiel in Köln könnten einige Stars zurückkehren.

München - Julian Nagelsmann gilt als Trainer der abergläubischen Sorte. Das ließ der Cheftrainer des FC Bayern bereits öfter durchblicken. „Wenn ich mit einem Schuh ein Spiel verliere, ziehe ich ihn nicht mehr an - also nur noch privat“, sagte der 34-Jährige etwa vor rund zwei Jahren gegenüber Sportbuzzer. Der Landsberger könnte vor dem Rückrunden-Auftakt gegen Gladbach also schon geahnt haben, dass das Glück bei ausgerechnet dreizehn Ausfällen nicht auf seiner Seite ist.

Tatsächlich fanden die Bayern beim ersten Bundesligaspiel des neuen Jahres keine Lösungen gegen die Borussia, die sich auch im dritten Vergleich in der laufenden Spielzeit nicht besiegen ließ. Dabei brachte Robert Lewandowski sein Team mit seinem zwanzigsten Saisontreffer nach nicht einmal zwanzig Minuten auf die Siegerstraße. Doch die Gäste gingen nach etwa einer halben Stunde mit einem Doppelschlag durch Florian Neuhaus und Stefan Lainer in Führung, worauf die Münchner in der restlichen Stunde keine Antwort fanden.

FC Bayern: Ersatzbank ohne Bundesligaerfahrung gegen Gladbach - Nagelsmann stapelt vor Köln tief

Dies mag wohl auch am Personalmangel gelegen haben, denn auf der Bank saßen notgedrungen ausschließlich Spieler aus dem Nachwuchs und der Regionalliga-Reserve. Keiner der neun Auswechselspieler konnte vor der Partie auch nur eine Bundesligaminute vorweisen, lediglich Innenverteidiger Bright Arrey-Mbi lief einmal in der Champions League auf. Am Ende feierte der 18-jährige Lucas Copado ebenso sein Profidebüt wie der erst 16-jährige Paul Wanner, beide konnten die 1:2-Niederlage aber nicht abwenden.

Am Samstag (15.01.2022) reist der FC Bayern in die Domstadt zum gut aufgelegten Tabellenfünften 1. FC Köln. Bis dahin sollten Nagelsmann zumindest ein paar seiner Stars wieder dabei sein. „Was dann gegen Köln wieder zur Verfügung steht, werden wir sehen. Aber ich rechne jetzt nicht mit vielen Rückkehrern, die für die erste Elf in Frage kommen“, sagte der Trainer wenig optimistisch.

FC Bayern: Drei Profis kehren nach Corona-Quarantäne zurück - Goretzka fehlt weiterhin verletzt

Bereits am Samstag kehrten aber bereits drei Akteure zurück auf den Trainingsplatz. Linksverteidiger Omar Richards überstand seine Quarantäne, während sich Kingsley Coman sowie Corentin Tolisso weitestgehend von ihren Blessuren erholten. Die Flügelspieler Coman und Richards absolvierten dabei erste Laufeinheiten, während sich Mittelfeldspieler Tolisso beim Spielersatztraining zeigen konnte. „Coco (Tolisso, Anm. d. Red.) macht körperlich einen sehr guten Eindruck“, kommentierte Nagelsmann das Trainings-Comeback. Bei Coman, dessen Zukunft bald geklärt sein könnte, könnte sich eine Rückkehr angesichts seiner vorangegangenen Verletzung wohl noch hinauszögern.

Auf Leon Goretzka muss Julian Nagelsmann sicher am Samstag verzichten, der deutsche Nationalspieler klagt noch immer über Problemen an der Patellasehne. Am Freitag machte sich der 26-Jährige sogar auf den Weg nach Innsbruck, um den Rat des Kniespezialisten Prof. Dr. Christian Fink einzuholen. Neben Goretzka muss Rechtsverteidiger Josip Stanisic nach dessen Muskelbündelriss weiter passen, darüber hinaus fehlen die beiden Afrika-Cup-Fahrer Eric Maxim Choupo-Moting und Bouna Sarr.

FC Bayern: Manuel Neuer scheinbar zurück - gibt er direkt sein Comeback in Köln?

Peu à peu sollen nun die Corona-Infizierten aus der vergangenen Woche ins Mannschaftstraining zurückkehren. In der Nacht auf Montag kehrte Kapitän Manuel Neuer nach seiner Corona-Quarantäne auf den Malediven zurück nach München, er könnte in Köln also wieder zwischen den Pfosten stehen. Auch Lucas Hernández musste sich nach einer Infektion auf den Malediven isolieren, er wird wohl erst am Freitag nach München fliegen können.

Im Laufe der Woche werden mit Leroy Sané, Dayot Upamecano und Tanguy Nianzou voraussichtlich drei zuvor Corona-infizierte Profis ihr Comeback auf dem Trainingsplatz geben. Nun bleibt noch abzuwarten, ob sich die Omikron-Variante bei einem der Profis feststellen lässt. Als letzter aller Profis infizierte sich Alphonso Davies, auch der Kanadier wird auf die B.1.1.529-Variante untersucht. Nagelsmann werden in jedem Fall mehr Leistungsträger zur Verfügung stehen als gegen Gladbach, die Zahl dreizehn wird ihm diesmal wohl nicht begegnen. (ajr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare