1. Spieltag der vergangenen Saison: Robert Lewandowski und Mathew Leckie kämpfen um den Ball
+
1. Spieltag der vergangenen Saison: Robert Lewandowski (FC Bayern München) und Mathew Leckie (Hertha BSC) kämpfen um den Ball.

Nach 1:4-Schlappe in Hoffenheim

Bundesliga live: So sehen Sie FC Bayern München gegen Hertha BSC heute im TV und im Live-Stream

  • Nico Scheck
    vonNico Scheck
    schließen

Am dritten Spieltag in der Bundesliga spielt der FC Bayern München gegen Hertha BSC. Wir zeigen Ihnen, wo Sie die Partie heute live im TV und im Live-Stream sehen können.

  • Der FC Bayern München hat am dritten Spieltag der Bundesliga Hertha BSC zu Gast
  • Wir zeigen Ihnen, wo und wie Sie die Partie heute live im TV und im Live-Stream verfolgen können
  • Anpfiff in der Allianz Arena ist am Sonntag (4. Oktober 2020) um 18 Uhr

Update, 14.21 Uhr: Vor dem Spiel gegen Hertha BSC gibt es für die Münchner schlechte Nachrichten: Der FC Bayern München muss wohl auf den Stürmer-Star Kingsley Coman verzichten. Der Franzose klagte nach dem Supercup gegen Borussia Dortmund über muskuläre Probleme und brach deshalb am Samstag (03.10.2020) das Training ab, berichtete Trainer Hansi Flick.

FC Bayern München gegen Hertha BSC: Kingsley Coman fällt wohl aus – Auch positive Neuigkeiten für die Münchner

„Wir müssen gucken, wie das ganze verläuft“, sagte Flick über Comans Zustand. „Es ist nicht ganz so optimal, es wird alles sehr, sehr eng.“ Der 24-Jährige wäre nach Leroy Sané der bereits zweite Ausfall im offensiven Mittelfeld der Bayern. „Trotzdem bekommen wir elf Spieler, genügend Spieler, aufs Papier“, so der Chefcoach. David Alaba in der Abwehr und Leon Goretzka für das Mittelfeld seien wieder fit, nachdem sie im Supercup gegen den BVB nicht gespielt hatten.

Es gibt jedoch vor der Partie FC Bayern München gegen Hertha BSC auch positive Neuigkeiten. Wie die französische Sporttageszeitung „L‘Équipe“ und der „Kicker“ berichten, soll der 31 Jahre alte Stürmer Eric Maxim Choupo-Moting einen Zweijahresvertrag beim deutschen Fußball-Rekordmeister erhalten. Es seien nur Details zu klären, hieß es. Offizielle Mitteilungen lagen zunächst nicht vor.

Der Mittelstürmer soll als Ersatz für Torgarant Robert Lewandowski vorgesehen sein. Diesen Part übernahm zuletzt noch Nachwuchsspieler Joshua Zirkzee. Der 19 Jahre alte Niederländer soll nun laut „Kicker“ aber verliehen werden.

FC Bayern München gegen Hertha BSC: Social Media Abteilung erinnert an Franck Ribery

Update, 12.14 Uhr: Vor dem Anpfiff der Partie FC Bayern München gegen Hertha BSC erinnert die Social Media Abteilung des Rekordmeisters an Franck Ribery. Der ehemalige Mittelfeldstar der Bayern hatte die Verteidigung der Herthaner vor vier Jahren mit drei Haken aussteigen lassen und mit seinem anschließenden Tor einen 3:0-Sieg der Münchener eingeleitet.

Ribery wird den Bayern heute aber nicht helfen können. Der 37 Jahre alte Franzose wechselte 2019 - nach zwölf Jahren bei den Bayern - in die italienische Serie A. Dort absolvierte Ribery in der vergangenen Saison für den AC Florenz 21 Spiele (drei Tore). In der laufenden Saison bereitete der Mittelfeldspieler in zwei Spielen bereits zwei Tore vor.

Update vom 04. Oktober 2020, 08.35 Uhr: Am heutigen Nachmittag ist es soweit: Titelverteidiger FC Bayern München trifft am dritten Spieltag der Bundesliga auf Hertha BSC. Nach den Siegen der Konkurrenz benötigen die Bayern einen Sieg, um mit dann sechs Punkten den Kontakt zur Tabellenspitze halten zu können. Dort thront mit sieben Punkten RB Leipzig, gefolgt von der punktgleichen Eintracht aus Frankfurt.

Erstmeldung
München - Lässt man mal das 1:4 bei der TSG aus Hoffenheim außer Acht, war es eine mehr als passable Woche für den FC Bayern München. DFL-Supercup-Gewinner, machbare Gruppe in der Champions League zugelost bekommen und: In den Reihen des FC Bayern gibt es jetzt auch offiziell kaum einen, der auf seiner Position nicht der Beste der Besten ist. Robert Lewandowski ist Europas Fußballer des Jahres, obendrein auch bester Stürmer. Manuel Neuer ist bester Torwart, Joshua Kimmich bester Mittelfeldspieler, Hansi Flick bester Trainer des Jahres. Da kann man schnell mal vergessen, was am vergangenen Wochenende war.

Nun steht aber der dritte Spieltag in der Bundesliga an und der FCB ist zurück in der Realität. Die schaut wie folgt aus: Zwei Spiele in der Liga, drei Punkte, ein überwältigender Sieg (8:0, gegen den FC Schalke 04), eine krachende Niederlage (eben gegen Hoffenheim). Und so sehr sich Kimmich auch über das 3:2 seiner Bayern gegen den BVB im Supercup gefreut hat, will keiner beim deutschen Rekordmeister mit einem Punktverlust gegen Hertha BSC in die Länderspielpause gehen.

FC Bayern München gegen Hertha BSC heute live im TV und Live-Stream: Personalsorgen bei Flick

Allerdings stellt sich in diesen Tagen wieder einmal die Frage, mit welchem Personal Flick die Bayern zum zweiten Saisonsieg führen will. Gegen Hoffenheim wirkten zahlreiche Triple-Akteure müde, auch gegen den BVB ließ die Kraft in den zweiten 45 Minuten merklich nach. Hinzu kommt jetzt, dass Leroy Sané bis mindestens nach der Länderspielpause verletzt ausfällt. Eine Kapselverletzung macht dem Neuankömmling aus dem blauen Teil Manchesters zu schaffen. Auch Leon Goretzka, wie Sané schon gegen Dortmund nicht dabei, ist vor dem Duell mit der Hertha mit einem dicken Fragezeichen versehen. Es zwickt der Rücken.

Sehr wahrscheinlich ist, dass Serge Gnabry und David Alaba nach der Pause im Supercup (Gnabry spielte immerhin über eine halbe Stunde) in die Startelf rotieren. Bleibt nur abzuwarten, ob Alphonso Davies wieder von Beginn an ran darf oder ob Lucas Hernández den Vorzug erhält. Viele Fragen also für Flick. Doch was macht das schon für jemanden, der offiziell Europas Bester seiner Art ist?

FC Bayern München gegen Hertha BSC heute live im TV und Live-Stream: Berliner Sehnsucht

Und die Hertha aus Berlin? Weil auf das furiose 4:1 in Bremen ein 1:3 gegen Eintracht Frankfurt folgte, wissen die Hauptstädter derzeit nicht so recht, wo sie stehen. Europa ist das lang ersehnte Ziel, das Geld dafür ist vorhanden, doch noch scheint der Kader nicht komplett zu sein. Namen werden gehandelt, Jeff Reine-Adélaïde schon seit langem, Marko Grujic und Wendell erst seit kurzem. Fest steht, dass Hertha BSC endlich aus der „Graue-Maus-Assoziation“ ausbrechen möchte. Da käme ein Achtungserfolg beim großen FC Bayern doch gerade recht.

Die Bundesliga-Partie zwischen dem FC Bayern München und Hertha BSC steigt am Sonntag, 4. Oktober 2020, um 18 Uhr in der Allianz Arena in München. Wir zeigen Ihnen, wo und wie Sie die Partie live im TV und im Live-Stream schauen können.

FC Bayern München gegen Hertha BSC: Bundesliga heute live im Free-TV?

  • Die Bundesliga-Partie zwischen dem FC Bayern München und Hertha BSC ist leider nicht live im Free-TV zu sehen.
  • Die TV-Rechte der Bundesliga teilen sich aktuell der Pay-TV-Sender Sky und der Streaminganbieter DAZN.

FC Bayern München gegen Hertha BSC: Bundesliga heute live im Pay-TV bei Sky

  • Das Duell zwischen dem FC Bayern München und Hertha BSC überträgt der Pay-TV-Sender Sky live im TV.
  • Der Countdown zum Spiel in München startet am Sonntag, 4. Oktober 2020, um 17.30 Uhr auf Sky Sport 1 HD. Moderatorin ist Jessica Libbertz, als Experte steht ihr Martin Schmidt zur Seite. Um 18 Uhr ertönt der Anpfiff.
  • Jonas Friedrich wird das Spiel kommentieren.
  • Um das Duell live schauen zu können, benötigen Sie Sky.
  • Hier können Sie ein Sky-Abo abschließen (werblicher Link).

FC Bayern München gegen Hertha BSC: Bundesliga heute im Live-Stream von Sky Go

FC Bayern München gegen Hertha BSC: Bundesliga-Highlights heute im Stream bei DAZN

  • Der Streaminganbieter DAZN wird die Bundesliga-Partie zwischen dem FC Bayern München und Hertha BSC nicht im Live-Stream übertragen.
  • Dafür bietet DAZN am Sonntag, 27.09.2020, ab 20.30 Uhr die Highlights der Partie an.
  • Um DAZN sehen zu können, benötigen Sie ein Abo.
  • Hier können Sie ein DAZN-Abo abschließen (werblicher Link).
  • DAZN-App: Für Apple-Geräte im iTunes-Store sowie für Android-Nutzer im Google Play Store.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare