Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Joshua Kimmich fehlt dem FC Bayern München bis Jahresende.
+
Joshua Kimmich fehlt dem FC Bayern München bis Jahresende.

Probleme mit der Lunge

Bittere Nachricht für FC Bayern München: Kimmich fällt nach Corona-Erkrankung weiter aus

  • Melanie Gottschalk
    VonMelanie Gottschalk
    schließen

Joshua Kimmich wird dem FC Bayern München mindestens bis Jahresende fehlen. Grund sind Probleme mit der Lunge, die er nach seiner Corona-Erkrankung hat. 

München - Die schlechten Neuigkeiten für den FC Bayern München rund um Joshua Kimmich reißen nicht ab. Nachdem die Quarantäne nach seiner Corona-Erkrankung mit einem negativen Test am Mittwoch (08.12.2021) offiziell endete, meldete der FC Bayern, dass der Mittelfeld-Star weiterhin ausfalle. Der Grund: Joshua Kimmich hat Probleme mit seiner Lunge, weshalb er noch nicht voll trainieren kann.

„Mir geht es sehr gut, allerdings kann ich aufgrund von leichten Infiltrationen in der Lunge aktuell noch nicht voll trainieren. Ich werde daher ein Aufbautraining absolvieren und kann es kaum abwarten, im Januar wieder voll mit dabei zu sein“, sagte der 26 Jahre alte Spieler des FC Bayern München. Er wird deshalb mindestens bis Jahresende ausfallen.

FC Bayern München: Joshua Kimmich nicht gegen Coronavirus geimpft

Sportvorstand Hasan Salihamidzic hatte bereits vor der Champions-League-Partie des FC Bayern München am Mittwoch gegen den FC Barcelona am Mikrofon von DAZN gesagt, dass Kimmich frei getestet sei und Untersuchungen folgen würden. „Ich kenne unseren Jo, der wird natürlich alles geben, um schnell wieder zurückzukommen“, wird er im Kicker zitiert. Aber man müsse vernünftig sein, man werde sich mit Trainer Julian Nagelsmann und den Ärzt:innen zusammensetzen und entscheiden, was das Beste sei.

Vor knapp zwei Monaten war bekannt geworden, dass Joshua Kimmich nicht gegen das Coronavirus geimpft ist. Das hatte eine deutschlandweite Debatte ausgelöst. Nach der Infektion von Niklas Süle, der bereits doppelt geimpft war, musste Kimmich in Quarantäne. Seitdem hat er kein Spiel mehr für den FC Bayern München bestritten, denn nachdem er zweimal vom Gesundheitsamt als Kontaktperson gewertet wurde, war er selbst infiziert.

Joshua Kimmich wird nach Corona-Erkrankung weitere drei Spiele fehlen

Joshua Kimmich wird dem FC Bayern München für die letzten drei Spiele im Jahr 2021 fehlen. Am Samstag (11.12.2021) trifft der FC Bayern auf Mainz 05, am 14. Dezember ist der Rekordmeister beim dann VfB Stuttgart gefordert. Das letzte Spiel vor der Winterpause steht am 17. Dezember gegen den VfL Wolfsburg an. (msb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare