1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

FC Bayern München bestätigt Last-Minute-Transfer - Überraschender Abgang im Sturm

Erstellt:

Von: Sascha Mehr

Kommentare

Hasan Salihamidzic
Hasan Salihamidzic, Sportvorstand des FC Bayern München. (Archivfoto) © Markus Fischer/Imago Images

Der FC Bayern München hat kurz vor Ende der Transfer-Deadline einen Offensivspieler verkauft, der ins Ausland wechselt.

München – Nichts geht mehr auf dem Transfermarkt. Seit dem 31. Januar, 18.00 Uhr, sind keine Zu- und Abgänge mehr möglich. Das nächste Transferfenster öffnet erst nach der aktuellen Saison, die Teams müssen also mit ihren derzeitigen Kadern die restliche Spielzeit bestreiten. Der FC Bayern München wurde in Sachen Neuzugänge nicht aktiv, obwohl es zahlreiche Gerüchte um den deutschen Rekordmeister gab und Trainer Julian Nagelsmann ein Fan von Transfers im Winter ist.

Am Deadline-Day kam es dann plötzlich aber doch noch zu einem Transfer. Nemanja Motika schließt sich dem serbischen Rekordmeister Roter Stern Belgrad an, wie der FC Bayern München bestätigte. „Nemanja hat sich die letzten Jahre bei uns gut entwickelt und in dieser Saison viele Tore in der Regionalliga Bayern geschossen. Roter Stern kam nun mit einem Angebot für ihn auf uns zu, das er aus sportlichen Gründen unbedingt annehmen wollte. Nemanja wechselt zu einem Klub mit großer Tradition im europäischen Fußball. Wir wünschen ihm dort alles Gute und werden seinen weiteren Weg sehr genau verfolgen“, sagte Jochen Sauer, Leiter des Nachwuchs-Campus.

FC Bayern München: Nemanja Motika durchlief Nachwuchsabteilung

Der in Berlin geborene Nemanja Motika kam über BFV Preussen und FC Hertha 03 Zehlendorf in die Nachwuchsabteilung von Hertha BSC, in der der 18-Jährige bis 2017 aktiv war. Anschließend ging es an die Säbener Straße, wo er zunächst in der U15 des FC Bayern München spielte und alle Nachwuchsmannschaften durchlief, bis zur zweiten Mannschaft, die momentan in der Regionalliga Bayern beheimatet ist.

FC Bayern München: Julian Nagelsmann fordert drastische Regel-Änderung

In der aktuellen Saison gelang dem 18-Jährigen der Durchbruch beim FC Bayern München – zumindest in der Reservemannschaft. Bei 24 Einsätzen schoss er 15 Tore und bereitete acht weitere Treffer vor. In der Youth League der U19 des FCB kam er einmal zum Einsatz und steuerte zwei Tore beim abschließenden 3:2-Sieg gegen den FC Barcelona bei. Nun wird der serbische U19-Nationalspieler aber für Roter Stern Belgrad auf Torejagd gehen.

FC Bayern München: Abschied von Nemanja Motika

„Ich hatte tolle viereinhalb Jahre in München. Ich habe als Spieler viel gelernt und möchte mich bei allen bedanken, die meinen Weg am FC Bayern Campus begleitet haben. In Belgrad habe ich nun die Chance, erstklassig zu spielen, werde aber aus der Ferne den FC Bayern Amateuren die Daumen für den Wiederaufstieg drücken“, sagte der Offensivspieler zu seinem Abschied vom FC Bayern München. (smr)

Auch interessant

Kommentare