Wechselperiode steht bevor

FC Bayern offenbar vor spektakulärem Winter-Transfer: Experte veröffentlicht geheime Infos

  • Moritz Bletzinger
    vonMoritz Bletzinger
    schließen

Der FC Bayern will im Winter angeblich personell nachrüsten. Ein Transfer-Experte brachte jetzt einen Flügelstürmer ins Gespräch, der in Spanien aktiv ist.

  • Der FC Bayern soll sich auf dem Transfermarkt nach Verstärkung umsehen.
  • Transferexperte Gianluca Di Marzio bringt Lucas Ocampos mit den Münchnern in Verbindung.
  • Es soll bereits Kontakt zum FC Sevilla gegeben haben.

München - Wie reagiert der FC Bayern München auf die Achterbahnfahrt in der Hinrunde? Laut Transfer-Guru Gianluca Di Marzio mit einem unerwarteten Einkauf. Nach dem Kovac-Aus sei die Wintertransferperiode ein entscheidender Zeitraum für den Rekordmeister, auch wenn sich Hasan Salihamidzic ohnehin sehr selbstbewusst zeigt. 

Nach wie vor steht zum einen die Verpflichtung eines neuen Trainers im Raum - auch, wenn sich die Stars wohl für einen Verbleib von Hansi Flick ausgesprochen haben. Darüber hinaus soll der FCB nun auch an sofortiger Verstärkung für den Kader interessiert sein.

FC Bayern an Transfer interessiert? Spanischer Topklub soll kontaktiert worden sein

Lucas Ocampos vom FC Sevilla soll es den Bayern-Bossen demnach angetan haben und sie seien schon mit dem spanischen Topklub wegen einer Verpflichtung des Argentiniers in Kontakt, wie Di Marzio berichtet.

Ocampos erlebte seine erfolgreichste Zeit bei Olympique Marseille, ehe es ihn nach zwei Leihjahren beim AC Milan zu den Andalusiern nach Sevilla zog. Hier absolvierte er in der laufenden Saison 13 Spiele, erzielte fünf Tore und legte ein weiteres auf. Die letzten drei Partien verpasste er wegen einer Sperre. Unabhängig davon - der Transfer von Leroy Sané wird wieder heiß.

Lucas Ocampos zum FC Bayern München? Transfergerücht kommt aus dem Nichts

Obwohl Di Marzio als absoluter Kenner gilt und üblicherweise bestens informiert ist, drängen sich beim Gerücht zum Argentinier einige Fragen auf. Ocampos wechselte schließlich erst in diesem Sommer nach Andalusien. 

15 Millionen Euro hatte der FC Sevilla für ihn nach Marseille überwiesen und dürfte das nicht bereuen. Ocampos spielt regelmäßig und steuert zuverlässig Torbeteiligungen bei. Wieso sollten ihn die Spanier daher nach nur einem halben Jahr wieder ziehen lassen?

Auch von der Seite des FC Bayern München betrachtet, wird das Gerücht nicht viel schlüssiger. Der deutsche Rekordmeister angelte sich erst im Sommer Ivan Perisic und Philippe Coutinho über dessen feste Verpflichtung noch entschieden werden kann. Beide sind zumindest Alternativen für den Flügel, auf dem auch Ocampos beheimatet ist. 

Braucht der FC Bayern Lucas Ocampos? Außenbahnen beim Rekordmeister besetzt

Selbst bei einer schlimmen Verletzung von Kingsley Coman, hätte man in Alphonso Davies immer noch einen Ersatzmann für Außen. Auch wenn sich der junge Kanadier in seiner neuen Rolle als Linksverteidiger von Woche zu Woche wohler fühlen zu scheint. 

Außerdem schwebt darüber hinaus das Dauerthema „Leroy Sané“ über dem Münchner Transfergebaren. Langsam aber sicher wirken die lange als verwaist verschrienen Außenpositionen der Münchner fast schon übervorsichtig umkümmert. 

Erling Haaland ist eines der begehrtesten Talente Europas. Nun sind Fotos an die Öffentlichkeit gekommen, auf denen er ein Trikot unterschreibt. Was steckt dahinter? 

Im Interview mit der tz spricht Fußball-Experte Lothar Matthäus über den FC Bayern* und die Zukunft des deutschen Fußballs.

Im Winter geht es auf dem Transfermarkt rund. Hat Hasan Salihamidzic auch eine Position auf dem Schirm, auf der die Top-Teams Europas besser besetzt und klarer definiert sind?

Ex-Bayern Star Rafinha hat das Klub-WM-Endspiel in Kater gegen Klopps FC Liverpool verloren.

moe

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Rubriklistenbild: © dpa / Matthias Balk

Kommentare