Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wirbel um Bayern-Star: Ungeimpfter Joshua Kimmich darf nun doch ins Teamhotel (Fotomontage)
+
Wirbel um Bayern-Star: Ungeimpfter Joshua Kimmich darf nun doch ins Teamhotel (Fotomontage).

Vor Partie in Augsburg

Wende bei Kimmich - Bayern-Star profitiert von Regeländerung im Freistaat

  • VonManuel Bonke
    schließen
  • Philipp Kessler
    Philipp Kessler
    schließen

Bayern München vor der Partie beim FC Augsburg: Während mit Josip Stanisic ein weiterer FCB-Profi mit Corona infiziert ist, gibt es im Hinblick auf Joshua Kimmich Entwarnung.

München/Augsburg - Die Corona-Meldungen beim FC Bayern reißen nicht ab: Nachdem der ungeimpfte Joshua Kimmich (26) nach überstandener Quarantäne am Mittwoch erstmals wieder im Mannschaftstraining war, hat das Virus erneut beim deutschen Rekordmeister zugeschlagen. Diesmal hat sich Verteidiger Josip Stanisic (21) mit Corona infiziert*, ebenso wie zwei weitere Staff-Mitglieder. Alle befinden sich in häuslicher Isolation.

FC Bayern zu Gast in Augsburg: Zwei Profis fehlen wegen Corona

Der Abwehr-Youngster wurde nach seiner Rückkehr von der kroatischen Nationalmannschaft an diesem Montag in München getestet. Ein erster Schnelltest war positiv, ein späterer PCR-Test brachte die Gewissheit: Stanisic, der doppelt geimpft und genesen ist, hat sich mit Corona angesteckt. Glück im Unglück für die Münchner: Der Nationalspieler hatte nach tz-Informationen nach der Länderspielpause keinerlei Kontakt zu seinen Mitspielern, weshalb den ungeimpften FC-Bayern-Stars um Kimmich* keine Quarantäne-Anordnung droht. Neben Stanisic wird coronabedingt also lediglich der ebenfalls infizierte Niklas Süle das Bundesligaspiel gegen den FC Augsburg am Freitag (20.30 Uhr, DAZN) verpassen.

Die Vorbereitung auf das bayerische Derby gegen den FCA* läuft ohne Frage chaotisch für Bayern-Cheftrainer Julian Nagelsmann. Was die organisatorischen Aspekte erleichtert: Der Freistaat Bayern hat die 2G-Regelung teilweise gekippt. „In Hotels gilt sie nicht für zwingend erforderliche und unaufschiebbare nichttouristische Beherbergungsaufenthalte“, heißt es in einer Änderungsverordnung des Gesundheitsministeriums.

FC Bayern: Kimmich darf nun doch ins Augsburger Hotel zur Teambesprechung

Das bedeutet im Klartext, dass der ungeimpfte Kimmich* vor dem Spiel in Augsburg nun doch zur Teambesprechung mit ins Mannschafshotel „Maximilian’s“ darf, weil er seinem Job nachgeht. Dort wird die Mannschaft gegen Mittag erwartet, ehe sie sich um 18.45 Uhr auf den Weg in die WWK-Arena macht. Einzige Voraussetzung für ungeimpfte Spieler, um Zugang zum Hotel zu erhalten: Sie müssen einen negativen PCR-Test vorzeigen, der nicht älter als 72 Stunden sein darf.

Und wer profitiert neben Kimmich noch von der 3G-Plus-Regel*? Nach dem positiven Corona-Test von Süle nach der Ankunft bei der deutschen Nationalmannschaft am 8. November in Wolfsburg mussten neben Kimmich auch Serge Gnabry, Jamal Musiala und Eric Maxim Choupo-Moting in Quarantäne. *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare