+
Aues Jan Hochscheidt (l) feiert sein Tor zum 1:0 mit seinen Teamkameraden an der Eckfahne. Foto Robert Michael

2. Liga

Erzgebirge Aue besiegt Arminia Bielefeld mit 1:0

Erzgebirge Aue hat seinen Aufwärtstrend in der 2. Fußball-Bundesliga fortgesetzt und zugleich die Krise bei Arminia Bielefeld verschärft.

Erzgebirge Aue hat seinen Aufwärtstrend in der 2. Fußball-Bundesliga fortgesetzt und zugleich die Krise bei Arminia Bielefeld verschärft.

Die Sachsen setzten sich am Samstag zu Hause mit 1:0 (0:0) durch und blieben im dritten Spiel nacheinander ungeschlagen. Vor 8050 Zuschauern sorgte Jan Hochscheidt in der 66. Minute für den vierten Saisonsieg des FC Erzgebirge, der in der Tabelle an den Arminen vorbeizog und sich etwas von der Abstiegszone absetzen konnte. Dort steht Bielefeld nach der vierte Niederlage in Serie.

Nach dem schlechten Saisonstart stabilisiert sich Aue weiter. Im ersten Durchgang sahen die Fans aber ein schwaches Zweitliga-Duell mit so gut wie keinen Chancen und wenig Esprit. Die Gäste mussten zudem den frühen verletzungsbedingten Ausfall von Kapitän Fabian Klos (12. Minute) verkraften. Auch nach der Pause war es mehr Kampf und Krampf als alles andere. Beide Teams machten im Spielaufbau zu viele Abspielfehler. So fiel die Auer Führung aus dem Nichts: nach einem langen Pass von Dennis Kempe schoss Hochscheidt den Ball volley über Arminia-Keeper Philipp Klewin ins Tor. Bielefeld wirkte fast die gesamte Spielzeit rat- und ideenlos.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion