+
Aues Torwart Martin Männel (hinten) kann das Tor durch Sandhausens Andrew Wooten nicht verhindern.

2. Liga

Erster Saisonsieg für SV Sandhausen: 2:0 bei Erzgebirge Aue

Der SV Sandhausen hat seinen ersten Zweitliga-Sieg der neuen Saison errungen und den zuletzt starken FC Erzgebirge Aue wieder in die bedrohte Zone der 2. Fußball-Bundesliga gezogen.

Der SV Sandhausen hat seinen ersten Zweitliga-Sieg der neuen Saison errungen und den zuletzt starken FC Erzgebirge Aue wieder in die bedrohte Zone der 2. Fußball-Bundesliga gezogen.

Am Mittwoch gewann Sandhausen verdient im Erzgebirge mit 2:0 (1:0), bleibt aber auf dem Abstiegsrelegationsplatz. Andrew Wooten markierte nach 34 Minuten mit einem Flachschuss die Führung. Fabian Schleusener entschied mit seinem ersten Zweitliga-Tor nach einem Konter vor 7680 Zuschauern in der 85. Minute das Spiel.

Die Gastgeber spielten nach zwei Siegen hintereinander gegen St. Pauli und in Duisburg die schlechteste erste Halbzeit dieser Saison. Die auf vier Positionen veränderte Mannschaft fand weder Harmonie noch Rhythmus. Zumal Sandhausen wie angekündigt engagiert nach vorn spielte, sich mehrere Chancen erarbeitete und durch Wooten auch nutzte. Zwar gab es nach der Pause bei Aue eine Steigerung, nach vorn ging an diesem Abend aber nichts. Sandhausen verdiente sich den Sieg mit einer sicheren Abwehrarbeit und viel Mut im Spiel nach vorn.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion