+
Die Spieler von Erzgebirge Aue feiern Pascal Testroet (M), den Torschützen zum 1:0 gegen Union Berlin.

2. Liga

Erste Saison-Niederlage für Union Berlin - 0:3 in Aue

Der 1. FC Union Berlin hat zum Rückrundenstart der 2. Bundesliga als letztes deutsches Profiteam seine erste Saison-Niederlage kassiert. Die Köpenicker wurden bei Erzgebirge Aue mit 0:3 (0:2) entzaubert und ließen zum Jahresabschluss eine große Chance im Aufstiegsrennen ungenutzt.

Der 1. FC Union Berlin hat zum Rückrundenstart der 2. Bundesliga als letztes deutsches Profiteam seine erste Saison-Niederlage kassiert. Die Köpenicker wurden bei Erzgebirge Aue mit 0:3 (0:2) entzaubert und ließen zum Jahresabschluss eine große Chance im Aufstiegsrennen ungenutzt.

Mit einem Dreierpack brillierte Pascal Testroet (6./30/Handelfmeter/74. Minute) für die Sachsen. Per Seitfallzieher zum Endstand sorgte der Angreifer auch für den Höhepunkt der lange Zeit munteren Partie.

Das Union-Team von Trainer Urs Fischer rutschte am 18. Spieltag vorerst aus der Aufstiegszone auf den vierten Platz zurück und konnte den Rückstand auf das ebenfalls sieglose Spitzenduo Hamburger SV und 1. FC Köln nicht verkürzen. Union war zuvor saisonübergreifend 19 Spiele in der Liga ungeschlagen geblieben.

Aue setzte sich vor 13.800 Zuschauern verdient durch und beendete sein Fußballjahr mit vier Spielen ohne Niederlage in Serie. Die Sachsen festigten mit 22 Punkten den Platz im unteren Mittelfeld und vermiesten Union die sportliche Vorfreude auf das traditionelle Weihnachtssingen im heimischen Stadion am Sonntagabend.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion