1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

Erling Haaland: Der Golden Boy aus Norwegen – Alles Wichtige zu dem Stürmer-Star

Erstellt:

Von: Monja Stolz

Kommentare

TSG 1899 Hoffenheim - Borussia Dortmund
Erling Haaland ist im Sturm des BVB nicht zu stoppen. (Archivbild) © Uwe Anspach/dpa

Erling Haaland spielt in der 1. Bundesliga für Borussia Dortmund. Bereits in jungen Jahren gilt er als eines der vielversprechendsten Talente der Fußballwelt.

Leeds – Erling Haaland wurde am 21. Juli 2000 in Leeds als jüngster Bruder zweier Geschwister geboren. Sein Vater Alf-Inge Haaland, der zu dieser Zeit professionell Fußball in der Premier League spielte, war gerade von Leeds United zu Manchester City gewechselt. Bereits in den frühen Kindheitsjahren drehte sich das Leben von Erling Haaland um Fußball. Als Dreijähriger kehrte er mit seiner Familie nach Time, der norwegischen Heimatgemeinde seiner Eltern zurück: An den Ort, wo die Karriere des zukünftigen Golden-Boy-Gewinners mehr als ein Jahrzehnt später starten sollte.

Erling Haaland entwickelt einen ausgeprägten Torinstinkt 

Genau wie sein Vater erlernte Erling Haaland in der Jugend des ansässigen Klubs Bryne FK das Fußballspielen. Als Fünfjähriger streifte sich der Norweger erstmals das Klubtrikot über. Bereits damals waren, so erzählen einige Beobachter heute, zwei besondere Gaben von Haaland zu erkennen: ein ausgeprägter Torinstinkt und ein unvergleichliches Arbeitsethos. Diese Eigenschaften machen ihn zu einem der torgefährlichsten Stürmer des gegenwärtigen Fußballs.

NameErling Braut Haaland
Geburtstag21. Juli 2000
GeburtsortLeeds, England
Größe194 cm
PositionSturm
Vereinseit 2020: Borussia Dortmund (BVB)

Bewundert von den Zuschauern und gefördert von seinem Vater, entwickelte sich der jugendliche Erling Haaland zum vielversprechendsten Nachwuchsspieler des norwegischen Zweitligaklubs. So gab er als 15-Jähriger sein Debüt für die erste Mannschaft von Bryne FK. 

Erling Haaland: Ein Hüne auf dem Fußballfeld

Internationale Scouts wurden zu jener Zeit auf Erling Haaland aufmerksam. Unter anderem absolvierte er ein Probetraining bei dem aufstrebenden Bundesligaklub TSG Hoffenheim. Ein Transfer nach Deutschland scheiterte allerdings, stattdessen wechselte er im Februar 2017 in die norwegische erste Liga zu Molde FK. Hauptsächlich für die Jugendabteilung des Klubs verpflichtet, debütierte Haaland bereits nach wenigen Monaten für die Profimannschaft und avancierte nach nur einem Jahr zum Stammspieler unter Trainer Ole Gunnar Solskjaer.

Aus dem klein und schmächtig wirkenden Stürmer war ein Hüne geworden: Ein später Wachstumsschub ließ Erling Haaland in seiner Zeit im blau-weißen Trikot von Molde über 15 Zentimeter in die Höhe schießen und ihn mit 1,94 Metern Größe als einen Riesen erscheinen. Da auch seine Athletik und Zweikampffähigkeit profitierte, wurde er künftig als Stammspieler eingesetzt.

Erling Haaland als Golden Boy des BVB

Im Januar 2019 wechselte Erling Haaland zum österreichischen Bundesligisten FC Red Bull Salzburg. Dort lernte er Cheftrainer Marco Rose kennen, der den jungen Norweger förderte und seine Fähigkeiten weiterentwickelte. Bereits nach 22 Pflichtspielen wechselte Erling Haaland Anfang 2020 nach Deutschland zum Bundesligisten Borussia Dortmund. Dort brach er bereits in seinem Debütspiel gegen den FC Augsburg einen Bundesliga-Rekord: der schnellste Hattrick bei einem Debüt. Durch zahlreiche weitere Auszeichnungen und die Wahl zum Golden Boy wurde Erling Haaland innerhalb eines Jahres zum Aushängeschild des BVB und einem der schillerndsten Spieler der Fußball-Bundesliga.

Obwohl Erling Haaland neben der norwegischen auch die britische Staatsbürgerschaft besitzt, spielt er, seit er 15 Jahre alt ist, für die norwegische Nationalmannschaft. 2015 trat er das erste Mal mit den U-15 Junioren des Norges Fotballforbund zu einem Länderspiel an. Seitdem lief er jährlich für Norwegens Nationalmannschaft auf und erhielt auch dort Auszeichnungen wie die Kür zu Norwegens Fußballer des Jahres 2020.

Erling Haalands Titel und Erfolge

Bei der steilen Karriere, die der junge Norweger in so kurzer Zeit hingelegt hat, bleiben die Titel und Auszeichnungen nicht aus:

FC Red Bull Salzburg

Borussia Dortmund

Persönlich (Auswahl)

Zusätzlich dazu sind wohl auch die mehr als 14 Millionen Instagram-Follower ein Erfolg für Erling Haaland (@erling.haaland). Das sind deutlich mehr Follower als seine Borussia Dortmund-Teamkollegen Mats Hummels oder Marco Reus verzeichnen. (Monja Stolz)

Auch interessant

Kommentare