Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Erfurt bezwingt Cottbus ungefährdet 2:0

FC Rot-Weiß Erfurt hat in der 3. Fußball-Liga gegen Energie Cottbus mit 2:0 (1:0) gewonnen und ist damit zum vierten Mal in Serie ungeschlagen geblieben.

FC Rot-Weiß Erfurt hat in der 3. Fußball-Liga gegen Energie Cottbus mit 2:0 (1:0) gewonnen und ist damit zum vierten Mal in Serie ungeschlagen geblieben.

Vor 6962 Zuschauern in der Baustelle Steigerwaldstadion ging Erfurt durch ein Tor von André Laurito (37.) in Führung. Carsten Kammlott (59.) erhöhte per Foulelfmeter. Zuvor war Simon Brandstetter von Leonhard Kaufmann im Gästestrafraum gefoult worden. Cottbus wirkte über weite Strecken ausgesprochen harmlos und enttäuschte auf der ganzen Linie.

Das 1:0 für die Gastgeber fiel nach einem Freistoß, den Brandstetter zu einer Kopfballablage auf Laurito nutzte, der nur noch einzuschieben brauchte. Brandstetter bereitete dann als Gefoulter auch den Elfmeter zum 2:0 vor. Kammlott lupfte den Strafstoß lässig ins Netz. Einige Minuten vorher hatte er noch eine Tormöglichkeit vergeben. Durch den Heimsieg kletterten die Thüringer vom achten auf den sechsten Tabellenplatz. Cottbus fiel dagegen vom fünften auf den siebten Rang zurück. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare