1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball

Entwarnung bei 96-Kapitän Stindl - Kiyotake fällt aus

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Hannovers Kapitän Lars Stindl kann spielen. Foto: Carmen Jaspersen
Hannovers Kapitän Lars Stindl kann spielen. Foto: Carmen Jaspersen © Carmen Jaspersen (dpa)

Hannover 96 kann am Samstag im DFB-Pokalspiel beim FC Astoria Walldorf auf den Einsatz von Kapitän Lars Stindl hoffen. «Ich kann Entwarnung geben», erklärte 96-Trainer Tayfun Korkut.

Hannover 96 kann am Samstag im DFB-Pokalspiel beim FC Astoria Walldorf auf den Einsatz von Kapitän Lars Stindl hoffen. «Ich kann Entwarnung geben», erklärte 96-Trainer Tayfun Korkut.

Stindl hatte nach einem Schlag auf die Wade das Training beim Fußball-Bundesligaclub abbrechen müssen. Er soll aber demnächst wieder dabei sein. Dagegen fällt der japanische Neuzugang Hiroshi Kiyotake wegen einer Oberschenkelzerrung für das Pokalspiel aus. «Wir sind der Favorit und wir wollen keine Überraschung», sagte Korkut zu der Partie beim Viertligisten.

Korkut gab auch den neuen Mannschaftsrat bekannt: Neben Kapitän Stindl bestimmte er Christian Schulz und Leon Andreasen als dessen Stellvertreter. Ebenfalls im Mannschaftsrat sitzen Jan Schlaudraff sowie Weltmeister Ron-Robert Zieler. (dpa)

Auch interessant

Kommentare