Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

EM 2020 Tickets München 
+
München dient als Austragungsort für drei Vorrunden- und ein Viertelfinalspiel während der EM 2021. 

EM 2021

Tickets, Zuschauer, Reisebeschränkungen: Das sind die EM-Regularien

  • Nico Scheck
    VonNico Scheck
    schließen

Bei der EM 2021 werden Spiele in München stattfinden. Doch gibt es noch Tickets, kann man bereits erworbene Tickets zurückgeben und sind Zuschauer überhaupt zugelassen?

München – München bleibt Austragungsort der EM 2021. Das hat die UEFA am Freitag (23.04.2021) bestätigt. In Bilbao und Dublin dagegen finden keine Partien des diesjährigen Kontinentalturniers statt. Doch was passiert mit den Tickets? Wo kann man Tickets noch erwerben und wie viele Zuschauer dürfen überhaupt in die Stadien? Eine Übersicht.

Tickets bei der EM 2021

Laut UEFA ist das offizielle Ticketportal für alle Spielorte außer München geschlossen. Fans, die ihre bereits gekauften Tickets für Spiele in München wieder zurückgeben wollen, konnten das bis zum Montag, den 26.04.2021, tun. Sämtliche Tickets für die Spiele in Bilbao und Dublin wurden annulliert, die Ticketkäufer bekommen eine Rückerstattung, wie es auf der Seite der UEFA heißt.

Dort steht auch: „Informationen zum Ticketverkauf für die zusätzlichen Spiele in London, St. Petersburg und Sevilla werden in Kürze hier bekanntgegeben.“ Wer ansonsten jetzt noch Tickets erwerben möchte, kann dies nur noch über den Kauf bei Privatpersonen oder Ticketbörsen wie viagogo machen.

Durch die Begrenzung der Zuschauerzahl in den Stadien ist es jedoch unwahrscheinlich, dass jeder, der ein Ticket hat, auch tatsächlich ins Stadion darf. Sollten also mehr Tickets verkauft worden sein als Zuschauer ins Stadion dürfen, wird am Ende gelost, welche Tickets storniert werden müssen. Wer bei dem Los verliert, erhält das Geld für die Eintrittskarten erstattet.

Reisebeschränkungen bei der EM 2021

„Reisebeschränkungen im Zusammenhang mit Covid-19 verändern sich fortlaufend, weshalb es sehr schwierig werden könnte, deine Reise in eine Gastgeberstadt aus dem Ausland zu planen“, weist die UEFA auf ihrer Homepage auf die Einschränkungen und Auflagen wegen der Coronavirus-Pandemie hin. Dort wird auch aufgeführt, was für welches Land für welche Reisende gilt. Informationen zu den Ein- und Ausreisebestimmungen sind auch auf der Seite des Auswärtigen Amtes zu finden. Für jedes Stadion ist jedoch vorgesehen:

  • ein 30-Minuten-Zeitfenster zum Eintritt
  • Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes
  • Temperaturmessungen
  • Covid-19-Schnelltests

Grundsätzlich wird empfohlen, sich im Falle eines Beherbergungsverbotes am Zielort möglichst früh mit den Inhabern der gebuchten Unterkunft in Verbindung zu setzen.

Die Stadien bei der EM 2021

Dublin und Bilbao fallen als Austragungsorte der EM 2021 weg. Stattdessen ist Sevilla als neue Ausrichterstadt dazugekommen. Die vier Partien von Gastgeber Spanien und ein Achtelfinale, die ursprünglich in Bilbao im Baskenland angesetzt waren, finden wegen unerfüllbarer Corona-Auflagen im Baskenland nun im Stadion „La Cartuja“ in der Hauptstadt der südspanischen Region Andalusien statt.

Fußball-EM 2021

Alle News zur Fußball-EM 2021 finden Sie auf unserer Themenseite.

Die drei Spiele der Gruppe E, die in Dublin geplant waren, werden in St. Petersburg ausgetragen. Das für Dublin angesetzte Achtelfinale wird im Londoner Wembley-Stadion ausgetragen.

Wie viele Fans dürfen bei der EM 2021 ins Stadion?

Das hängt von den jeweiligen Kapazitäten der Stadien und den Corona-Auflagen der jeweiligen Austragungsorte ab. Für München sind zunächst 14.500 Zuschauer eingeplant. Ob es am Ende auch tatsächlich so viele fürs Stadion zugelassene Fans werden, bleibt abzuwarten. Die weiteren Städte planen wie folgt:

  • St. Petersburg und Baku: Kapazität von 50 Prozent des Stadions
  • Budapest strebt 100 Prozent Auslastung an (strenge Einlassauflagen)
  • Amsterdam, Bukarest, Glasgow, Kopenhagen, Rom und Sevilla: 25 bis 33 Prozent
  • London: minimale Kapazität von 25 Prozent - wobei der englische Verband FA auf mehr Zuschauer für die Partien der K.o.-Runde hofft (bis zu 50 Prozent)

Die Austragungsorte der EM 2021

Damit gibt es bei der EM 2021 elf Gastgeberstädte und Stadien. Diese sind:

  • Amsterdam (Amsterdam Arena)
  • Baku (Baku Olympiastadion)
  • Budapest (Neues Nationalstadion)
  • Bukarest (Neues Nationalstadion)
  • Glasgow (Hampden Park)
  • Kopenhagen (Telia Parken)
  • München (Allianz Arena)
  • London (Wembley)
  • Rom (Olympiastadion)
  • Sevilla (Estadio Olimpico de La Cartuja)
  • St. Petersburg (Gazprom Arena)

Terminplan der EM 2021

Der Startschuss für die EM 2021 fällt am 11. Juni, das Finale steigt am 11. Juli. Das Eröffnungsspiel findet zwischen der Türkei und Italien statt. Einen detaillierten Spielplan zur EM 2021 finden Sie hier. (nc mit dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare